Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: Polizei beendet Corona-Party – Gäste springen aus dem Fenster!

blaulicht polizei abends abend nacht nachts dunkel
Symbolbild Foto: imago images / Christian Grube

Wolfsburg. 

Corona und Party – das passt nicht zusammen. Und ist aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen auch nicht erlaubt. Doch das wollten offenbar einige Leute in Wolfsburg nicht einsehen.

Sie trafen sich in einer Wohnung und feierten ausgiebig – bis die Polizei Wolfsburg anrückte. So manch ein Gast versuchte noch, die Biege zu machen. Einige sprangen sogar aus dem Fenster.

+++ Alle Infos zur Corona-Lage in Niedersachsen +++

Wolfsburg: Gäste von Corona-Party springen aus Fenstern

Offenbar fühlte sich ein Anwohner eines Hauses im Beethovenring im Wolfsburger Stadtteil Hohenstein am Samstagabend ziemlich in seiner Ruhe gestört und alarmierte die Polizei. Offenbar fand ihn dem Mehrfamilienhaus eine ziemlich ausgelassene Party statt.

+++ Heidi Klum spricht über GNTM-Rücktritt: Wird ausgerechnet SIE ihre Nachfolgerin? +++

Die Beamten rückten gegen 21.10 Uhr aus. Vor Ort bot sich ihnen dann ein bizarres Bild. Denn einige Partygäste versuchten laut Polizei noch, aus den Fenstern zu springen, um einer Kontrolle zu entkommen.

—————————

Mehr aus Wolfsburg:

—————————–

Wolfsburg: 20 Leute feiern auf engstem Raum zusammen

Doch die Rechnung hatten die Flüchtigen ohne die Polizei gemacht. Die hatte nämlich zuvor schon einige Beamte so positioniert, dass keine Partygast ungescholten abhauen konnte.

Die Polizei Wolfsburg schrieb am Ende des Abends gleich 20 Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz. Denn so viele Menschen hatten in Wolfsburg gemeinsam auf engsten Raum gefeiert. (abr)