Wolfsburg 

Wolfsburg: Dashcam filmt kuriose Ampel-Szene – „Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?“

Kai aus Wolfsburg hat eine Dashcam im Auto. Und was die aufzeichnete, amüsiert ihn im Nachhinein ziemlich. (Symbolbild)
Kai aus Wolfsburg hat eine Dashcam im Auto. Und was die aufzeichnete, amüsiert ihn im Nachhinein ziemlich. (Symbolbild)
Foto: imago images / Christian Ohde

Wolfsburg. Kuriose Szenen in Wolfsburg! Dort hat ein Autofahrer eine ungewöhnliche Szene gefilmt – oder besser gesagt: Es war die Dashcam seines Autos, die den Moment in Wolfsburg aufnahm.

+++ Corona in Niedersachsen: Lockdown bis Ostern? Für Weil noch kein Thema – „Hielte ich für übertrieben“ +++

Wolfsburg: Kai will zur Arbeit – dann blitzt es

Kai aus Wolfsburg spricht in seinem Facebook-Video augenzwinkernd von einem „kleinen, sehr überraschenden technischen Problem“. Er war im Dezember mit seinem Wagen von der Feuerwehr auf dem Berliner Ring unterwegs zur Arbeit, als es zu der kuriosen Szene kam.

+++ Wolfsburg: Lockdown! Einzelhändler sieht schwarz – „Sind in den Arsch gekniffen!“ +++

Die Ampel am St.-Annen-Knoten war rot, weshalb er auch ganz normal anhielt. Erst als sie auf Grün sprang, fuhr Kai los.

Das kann man sehr genau auf dem Dashcam-Video sehen. Und dennoch löste die stationäre Blitzeranlage aus: Kai wurde tatsächlich geblitzt!

Wolfsburg: Fahrer zeigt Dashcam-Video bei Facebook: „Wupp!“

Bei Facebook fragt er deshalb: „Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht, außer dass ich zur Arbeit gefahren bin? Oder löst der Blitzer bei Fahrzeugen aus, welche nicht von einem 'örtlichen Fahrzeughersteller' sind?“ Er habe keine Ahnung.

-------------------

Mehr von uns:

-------------------

Im Nachhinein fand er das Ganze sehr amüsant. Immerhin könne er ja auch dank seiner Aufnahmen nachweisen, nichts falsch gemacht zu haben. „Ich bin ja mal gespannt, ob ich ein Schreiben vom Ordnungsamt bekomme“, sagt Kai bei Facebook.

Die Szene spielte sich bereits am 20. Dezember ab. Seitdem ist nichts passiert. Also: Kein Schreiben. Und das wird auch so bleiben, wie die Stadt Wolfsburg auf news38.de-Nachfrage bestätigte.

Wolfsburger St.-Annen-Knoten: Blitz auch bei Rotlichtverstößen

„An dem aus der Kameraaufzeichnung ersichtlichen Datum wurde kein Fall eines Rotlichtverstoßes durch die Messanlage ausgelöst. Somit wird auch kein Ordnungswidrigkeitsverfahren (Anhörung, Bußgeld etc.) gegen den Fahrer eingeleitet“, so Sprecherin Elke Wichmann. Aber, warum hat der Blitzer denn überhaupt geblitzt?

+++ Gifhorn am Tag eins nach der Ausgangssperre – so lief die Nacht im Landkreis! +++

Nun, offiziell spricht man von „sehr seltenen Verdachtsauslösungen“. Zu denen komme es zum Beispiel, wenn sich in der Nähe der Haltelinie etwas bewegt oder sie bei geringem Tempo überfahren wird. „Dann schaltet die Anlage frei, löst den Blitz aus, führt eine Plausibilitätsprüfung durch und verwirft diesen Fall wieder, weil kein Verstoß vorliegt“, so Wichmann.

Der Blitzer am St.-Annen-Knoten in Wolfsburg ist seit vergangenem August in Vollbetrieb. Seitdem registriert die Anlage nicht nur Geschwindigkeitsverstöße, sondern auch Rotlichtverstöße – hin und wieder offenbar auch welche, die gar keine waren. (ck)