Wolfsburg 

Wolfsburg: Dennis Weilmann teilt privates Knutschfoto – dieses Bild solltest du kennen

Die Ergebnisse zur Stichwahl in Wolfsburg sind da. Dennis Weilmann (CDU) hat die Wahl zum Oberbürgermeister gewonnen. (Archivbild)
Die Ergebnisse zur Stichwahl in Wolfsburg sind da. Dennis Weilmann (CDU) hat die Wahl zum Oberbürgermeister gewonnen. (Archivbild)
Foto: CDU Wolfsburg

Wolfsburg. Es ist entschieden! Dennis Weilmann (CDU) wird das neue Stadtoberhaupt in Wolfsburg. Damit hat die CDU nach neun Jahren das Oberbürgermeister-Amt von der SPD zurückerobert.

Zuvor hatte er sich mit seiner Konkurrentin Iris Bothe (SPD) ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Stichwahl in Wolfsburg geliefert. Seit 18 Uhr am Sonntagabend wurden die Wählerstimmen ausgezählt. Am Ende siegte Weilmann mit 55,9 Prozent der Stimmen. Für Iris Bothe stimmten 44,1 Prozent der Wähler.

Stichwahl in Wolfsburg: Dennis Weilmann (CDU) macht das Rennen

Die Bewerber Dennis Weilmann (CDU) und Iris Bothe (SPD) waren am Sonntag zur Stichwahl in Wolfsburg angetreten. Hätte Iris Bothe das Rennen gemacht, hätte sie die erste Oberbürgermeisterin seit 20 Jahren werden können. Alle wichtigen Infos rund um die Stichwahl in Wolfsburg findest du in unserem Newsblog.

Wie die Deutschen gewählt haben, liest du in unserem Ticker für die Bundestagswahl.

+++ Bundestagswahl-Newsblog +++

OB-Stichwahl in Wolfsburg: Weilmann tritt gegen Bothe an

Das Duell lautete: Iris Bothe (SPD) gegen Dennis Weilmann (CDU).

News-Blog zur Stichwahl in Wolfsburg 2021

+++ Zum Aktualisieren HIER klicken +++

Montag, 27. September

15.11 Uhr: Weilmann bedankt sich küssend

Während sich nach der Bundestagswahl in Berlin die Ereignisse geradezu überschlagen, geht es in Wolfsburg ganz harmonisch zu. Ein Grund: Der designierte neue Oberbürgermeister Dennis Weilmann.

Bei Facebook lässt der CDU-Politiker uns an seinem Privatleben teilhaben. Er zeigt ein Foto von sich mit seiner Frau – küssend im Wahlkampfbulli auf dem Weg ins Rathaus.. Das Bild sei eine private Momentaufnahme von gestern Abend.

„Das Telefon am Ohr spreche ich gerade mit der Presse, meine Frau hält das aber nicht davon ab, mir einen Kuss zu geben. Dieser Schnappschuss fängt den gestrigen Abend perfekt ein - eine unfassbar positive Stimmung, tiefe Liebe und ganz viel Freude“, so Weilmann.

Er sei überwältigt und unglaublich dankbar von den und für die vielen Glückwünsche und Nachrichten, die ihn seit gestern erreicht haben! „Ich verspreche, dass ich mir immer bewusst sein werde, wie viel Vertrauen mir durch dieses tolle Wahlergebnis geschenkt wurde und dass ich all meine Leidenschaft für unsere Heimat geben werde.“

Sonntag, 26. September

21.30 Uhr: Das Ergebnis steht fest!

Das vorläufige Endergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Wolfsburg steht fest. Dennis Weilmann von der CDU hat die Wähler von sich überzeugen können und holte 55,9 Prozent. Iris Bothe (SPD) unterlag mit 44,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei dieser Wahl bei 61,1 Prozent. 57.903 Wolfsburger haben an diesem Tag ihr Wahlrecht genutzt.

20.04 Uhr: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen deutlich

Ein kurzer Blick aufs Land: Die SPD liegt bei der Bundestagswahl in Niedersachsen nach einem von Infratest dimap erhobenen Trend mit deutlichem Vorsprung vor der CDU. Das vom NDR beauftragte Institut bezifferte die Sozialdemokraten am Sonntagabend auf 31,9 Prozent, die CDU hingegen nur auf 24,8 Prozent. Im Vergleich zu 2017 verliert die CDU in Niedersachsen demnach mehr als zehn Punkte. Die SPD gewinnt demnach 4,5 Punkte hinzu.
Die Grünen kommen dem Niedersachsen-Trend zufolge mit 16,2 Prozent auf den dritten Platz (+7,5). Die FDP liegt mit 11,3 Prozent (+2) auf Platz vier. Die AfD käme nur noch auf 7,0 Prozent (-2,1), die Linke nur noch auf 3,3 Prozent (-3,7).

19.35 Uhr: Wenig Veränderung der Balken

Auch rund eine halbe Stunde später, es sind mittlerweile 106 von 134 Wahlgebieten ausgezählt. Noch immer liegt der CDU-Kandidat Dennis Weilmann mit 55,7 Prozent vorn. Iris Bothe (SPD) bekommt 44,3 Prozent der Stimmen.

19.02 Uhr: Dennis Weilmann liegt weiter vorn

89 von 134 Wahlgebiete sind bereits ausgezählt. Dennis Weilmann von der CDU mit 56 Prozent der Wählerstimmen vor der SPD-Kandidatin Iris Bothe mit 44 Prozent.

18.35 Uhr: Erste Ergebnisse: Dennis Weilmann liegt vorn

Die ersten Wahlbezirke sind ausgezählt. Dennis Weilmann von der CDU liegt derzeit vorne.

18.01 Uhr: Die Wahllokale sind zu!

Das war's! Die 139 Wahllokale sind jetzt geschlossen. Nichts geht mehr. Nun ist es an den vielen freiwilligen Wahlhelfern die Wahlzettel zu öffnen, zu sortieren und vor allem zu zählen.

17.05 Uhr: Die letzte Stunde läuft

Die letzte Stunde, in der noch gewählt werden darf, ist angebrochen. Wähler, die noch ihr Kreuzchen machen wollen, sollten sich nun zügig ins Wahlbüro begeben.

12.17 Uhr: Wahlbeteiligung in Niedersachsen schon relativ hoch

In Niedersachsen haben bereits circa 14,3 Prozent der Wahlberechtigten in den ersten zwei Stunden nach Öffnung der Wahllokale am Sonntag ihre Stimme abgegeben. „Das sind deutlich mehr als zu diesem Zeitpunkt im Jahr 2017“, sagte eine Sprecherin der Landeswahlleiterin in Hannover. Zu den möglichen Gründen wollte sie sich nicht äußern.

Ursachen könnten das schöne Wetter oder die Sorge vor langen Warteschlangen wegen der Corona-Abstandsregeln sein. Vor fünf Jahren hatten erst knapp 9,2 Prozent der Wahlberechtigten im Land zwischen 8 und 10 Uhr abgestimmt. Die Zahlen beziehen sich auf eine Stichprobe in landesweit 21 Wahlbezirken. Nicht einbezogen sind die Bürgerinnen und Bürger, die Briefwahlunterlagen beantragt haben. In diesem Jahr haben dies laut Landeswahlleitung etwa 29,8 Prozent der gut sechs Millionen Wahlberechtigten gemacht.

12.35 Uhr: Die Kandidaten treffen ihre Wahl

Dennis Weilmann möchte der nächste Oberbürgermeister von Wolfsburg werden. Er zeigt bei Instagram, dass er sein Kreuze bereits gemacht hat.

9.04 Uhr: Die Wahllokale sind geöffnet – wer macht das Rennen?

Die Wahllokale sind geöffnet. Seit 8 Uhr kannst du deine Stimme abgeben. Wer wird neuer Oberbürgermeister in Wolfsburg? Die Stadt Wolfsburg ruft übrigens jeden, der Lust hat, dazu auf, Beiträge zur Wahl in Wolfsburg in den sozialen Netzwerken zu teilen. Der Hashtag? „Wobwahl".

Samstag, 25. September

15.57 Uhr: Bothe versucht's mit der Straße

SPD-Kandidatin Bothe spricht am Tag vor der Stichwahl in Wolfsburg erneut ein Leib- und Magen-Thema der Wolfsburger an: Straßenbau und Infrastruktur. Beim Thema Straßensanierungen müssten die Voraussetzungen für eine möglichst kurze Neubauzeit geschaffen und Lösungen für die gesamtstädtischen Verkehre gesucht werden. „Damit wir alle unsere Nerven schonen und Zeit sparen“, so Bothe mit Blick auf die Berliner Brücke.

+++

Weilmann hatte bei der Kommunalwahl im Wolfsburg die Nase deutlich vorn; der CDU-Politiker kam auf 43,0 Prozent Zustimmung. Bothe lag mit 32,2 Prozent relativ abgeschlagen auf Platz zwei. Weil keiner der beiden auf die erforderliche absolute Mehrheit kam, müssen sie jetzt in die Stichwahl. Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) war nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

Weilmanns Hauptthemen sind Wirtschaft, Digitalisierung und Kultur. Jetzt sei es Zeit für den nächsten Schritt. „Ich möchte meinen Beitrag leisten, um Wolfsburg gemeinsam mit Ihnen, den Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern, für die Zukunft lebens- und liebenswert zu gestalten“, wirbt der 46-Jährige für sich.

Bothe hat sich vor allem Bildung, Gleichberechtigung und bezahlbares Wohnen auf die Fahnen geschrieben: Bildung sei der Schlüssel zur Welt und müsse alle erreichen – daher wolle sie die Kitas ausbauen und die Ganztagsschulen in Wolfsburg stärken. “Damit Lernen eine Chance hat, dürfen wir unsere Wirtschaft nicht aus dem Auge verlieren - Hand in Hand, mit Herz für die Zukunft Wolfsburgs, denn Bildung bildet den Nährboden und ist somit Standortfaktor für unsere Wirtschaft und Region“, so die 53-Jährige.

Die letzten zehn Oberbürgermeister in Wolfsburg:

  • Friedrich Mock (BHE, 1953-1954)
  • Arthur Bransch (CDU, 1954-1958)
  • Uwe-Jens Nissen (SPD, 1958-1961)
  • Hugo Bork (SPD, 1972-1974)
  • Helmut Simson (SPD, 1974-1976)
  • Rolf Nolting (CDU, 1976-1986)
  • Werner Schlimme (CDU, 1986-1996)
  • Ingrid Eckel (SPD, 1996-2001)
  • Rolf Schnellecke (CDU, 2001-2011)
  • Klaus Mohrs (SPD, seit 2012)

Sollte Bothe das Rennen machen, wäre sie nach Ingrid Eckel (1996-2001, SPD) erst die zweite Frau im OB-Amt.

+++ Stichwahl in Braunschweig: Wer wird neuer Oberbürgermeister? +++

OB-Stichwahl in Wolfsburg gleichzeitig mit Bundestagswahl

Die Stichwahl findet parallel zur Bundestagswahl statt. Das heißt, du kannst am Sonntag, 26. September, nicht nur deine beiden Kreuze für den Bundestag machen, sondern auch eins für den Chefsessel im Wolfsburger Rathaus.

Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

--------------------------

Bundestagswahl in Niedersachsen:

--------------------------

Klar ist jetzt schon: Die OB-Kandidaten und deren Wähler müssen sich am Wahlabend gedulden. Denn zunächst zählen die Wahlhelfer die Stimmen der Bundestagswahl aus. Erst dann werden die Wahlzettel der Stichwahl ausgezählt.

Wir berichten im Newsblog über alle aktuellen Zahlen und Fakten. (ck)