Wolfsburg 

Wolfsburger bedroht Nachbarin – auf seiner Flucht kommt es zu heftigen Szenen

Ein Wolfsburger ist völlig ausgerastet. Die Polizei musste eingreifen. (Symbolbild)
Ein Wolfsburger ist völlig ausgerastet. Die Polizei musste eingreifen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Wolfsburg. Heftige Szenen in Wolfsburg!

Ein 47 Jahre alter Mann ist völlig außer Kontrolle geraten. Erst hat der Wolfsburger seine Nachbarin im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Straße Hochring mit einem Messer bedroht, dann ist die Situation noch weiter aus dem Ruder gelaufen.

Wolfsburger bedroht Nachbarin – dann eskaliert es völlig

Wie die Wolfsburger Polizei berichtet, ist der 47-Jährige am Donnerstagmittag aus dem Treppenhaus geflüchtet – direkt in einen Supermarkt.

Dort hat er dann ein Brot gestohlen und den 63-jährigen Marktleiter mit einem Messer angegriffen. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der 63-Jährige leicht verletzt wurde.

Wolfsburger attackiert Polizisten

Der 47-Jährige floh anschließend aus dem Supermarkt in Richtung Wohnung. Die Polizei war ihm da schon dicht auf den Fersen. Im Treppenhaus griff der Mann dann zwei Polizeibeamte an und spuckte in ihre Richtung. Dann lief er weiter Richtung Wohnung. Dort konnte die Polizei ihn aber festnehmen.

-------------------------------

Mehr aus Wolfsburg

--------------------------------

Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. (red)