Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: Star-Alarm! Was macht DIESER Promi im Autohaus?

wolfsburg.jpg
Ein bekannter Schauspieler hat im Autohaus Wolfsburg gedreht. Das Ergebnis kannst du an Silvester sehen. (Archivbild) Foto: picture alliance / dpa | Jens Büttner

Wolfsburg. 

Star-Alarm in Wolfsburg! Die Aufregung im Jahr 2019 war groß, als namhafte Schauspieler und Sportler für Dreharbeiten im Autohaus vor der Kamera standen.

Doch für welches Projekt eigentlich? Und wann kannst du es sehen? Das verraten wir dir hier.

Wolfsburg: Dieser Film wurde im Autohaus gedreht

Eigentlich wollte die „Filmburg“ einen Imagefilm für das Autohaus Wolfsburg produzieren. Doch daraus wurde dann kurzerhand ein Kurzfilm, genauer gesagt eine Gangsterkomödie – „TakeFive“. Und die sollte nicht ohne Starbesetzung auskommen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Mit von der Partie waren unter anderem Schauspieler Dominic Boeer, der manch einem aus früheren GZSZ-Zeiten oder von der Soko Wismar bekannt sein dürfte, Fußball-Legende Pierre Littbarski und der einstige Grizzlys-Stürmer Brent Aubin.

Darum geht es in dem Film

In dem 18-minütigen Kurzfilm geht es um ein neues Superauto, das kein Öl braucht, kein Benzin. Der frisch aus dem Knast entlassene Gangster „der Blonde“ alias Dominic Boeer soll das Auto wegschaffen. Dafür stellt er sich ein Team zusammen.

—————————

Mehr aus Wolfsburg:

—————————

Doch er hat wohl nicht mit Oscar (Marcus Musiol) gerechnet, der ihm einen gehörigen Strich durch die Rechnung macht. Einen ersten Trailer zu der Gangsterkomödie hat die „Filmburg“ bereits bei Instagram geteilt:

Ab Silvester kannst du den Kurzfilm dann in voller Länge sehen. (red)