Wolfsburg 

Wolfsburg wird zur Serien-Kulisse – ARD dreht DIESES Projekt im Phaeno

Das Phaeno in Wolfsburg wird zur Kulisse für eine neue ARD-Serie! (Archivbild)
Das Phaeno in Wolfsburg wird zur Kulisse für eine neue ARD-Serie! (Archivbild)
Foto: IMAGO / Jan Huebner

Wolfsburg wird zur Serien-Kulisse! Die ARD dreht bald unter anderem im Phaeno in Wolfsburg.

Was für eine Serie dort entstehen soll und welches wichtige Requisit noch fehlt, erfährst du hier.

Phaeno Wolfsburg: Wer hat das entscheidende Detail für den Dreh in der Garage?

Das Phaeno in Wolfsburg ist einer von vielen Drehorten, an denen die neue Serie mit dem Namen „Arcadia“ spielen soll. So wird nach Angaben des WDR auch noch in Belgien, den Niederlanden und Frankreich gedreht.

Aktuell scheint für die Dreharbeiten, die bereits kommende Woche am Phaeno in Wolfsburg starten sollen, noch ein wichtiges Requisit zu fehlen. Das verrät zumindest ein Facebook-Post. Denn da heißt es: „Für eine neue belgisch-niederländisch-deutsche Fernsehserie namens "Arcadia" (ARD-WDR) suche ich einen Chrysler 300, den wir für Filmaufnahmen in Wolfsburg am 10., 11. und 12. Januar verwenden können.“

Für den Autobesitzer winke natürlich auch ein Honorar, sollte er seinen Wagen zur Verfügung stellen.

--------------------

Neues aus Wolfsburg:

Wolfsburg: Parkplatz-Revolution in der Stadt? Vor allem SIE sollen davon profitieren

VW dreht an der Personal-Schraube – Für DIESE Mitarbeiter könnte bald Feierabend sein

VW: Trotz Kurzarbeit, Produktionsstopps und Chipkrise – Standort freut sich über „Allzeit-Rekord“

--------------------

In der Serie werde die Geschichte einer obrigkeitstreuen Familie erzählt, die ein gutes Leben führen kann. Alles ändert sich jedoch, als herauskommt, dass der Familienvater betrogen hat, um den Bürgerscore seiner Töchter hochzuhalten. Er will sie so vor der Welt schützen, in der alles von Scores abhängt. Als Strafe wird er aus „Arcadia“ in die Außenwelt verbannt, die quasi unbewohnbar ist und wo nur die Stärksten überleben können.

Start der Serie ist für Anfang 2023 geplant und soll in der ARD-Mediathek und im Programm der ARD ausgestrahlt werden. (mw)