Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: 18-Jährige wird im Wald angegriffen – jetzt gibt es ein Phantombild des Täters

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Wolfsburg. 

Anfang Oktober erlebte eine junge Frau aus Wolfsburg einen Albtraum.

Als die 18-Jährige im Wald spazieren war, näherte sich ihr ein fremder Mann. Die Polizei Wolfsburg hofft jetzt auf neue Hinweise.

Wolfsburg: Frau vertreibt Täter mit Hilferufen

Bereits am 4. Oktober 2021 fanden die grausamen Szenen in einem Waldstück am Hochring statt. Das 18-jährige Opfer aus Wolfsburg wurde von einem Unbekannten angegriffen.

————————-

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

————————-

Allerdings befreite sich die mutige Frau aus seinen Griffen und konnte den Täter durch ihre Hilferufe verjagen. (Hier liest du alle Einzelheiten)

Polizei Wolfsburg veröffentlicht Phantombild

Seitdem fehlt allerdings jegliche Spur des Mannes. Doch das soll sich jetzt ändern! Die Polizei machte ein Phantombild öffentlich, das den Täter beschreibt.

  • Männlich
  • Etwa 28 bis 35 Jahre alt
  • Schwarze Haare und Vollbart
  • Südländisches Aussehen
  • Kleidung: Weiße Jacke, hellblaue Hose, schwarze Schuhe

————————-

Mehr Themen aus Wolfsburg:

————————-

Wenn du den Mann erkennst oder Hinweise zu der schrecklichen Tat geben kannst, melde dich bitte bei der Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer: 05361/4646-0. (mbe)