Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburgerin Sarah Mangione lernt bei „Let's Dance“ nicht nur das Tanzen lieben – „Gar nicht so käsig“

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Wolfsburg/Köln. 

Endlich wieder Freitag! Das heißt, ganz gepflegt ins Wochenende tanzen – natürlich mit „Let’s Dance“. Auch diese Woche will die Wolfsburgerin Sarah Mangione die Zuschauerherzen und Jurypunkte erobern.

Denn so langsam übernimmt die Wolfsburgerin den Ehrgeiz von Coach Vadim. Tanzen ist aber nicht das Einzige, was Sarah Magione von ihm bei „Let’s Dance“ lieben lernte.

„Let’s Dance“: Wolfsburgerin Sarah Mangione will es wissen!

Ausgeflippt und immer für eine Überraschung gut – so haben wir Sarah Mangione bei der RTL-Show „Let’s Dance“ vor einigen Wochen kennengelernt. Vor Show neun wirkt die Wolfsburgerin schon viel gelassener. Das verdankt sie Tanzpartner Vadim Garbuzov.

———————-

Das ist Sarah Mangione:

  • 1990 in Wolfsburg geboren; ihr Vater ist Sizilianer, ihre Mutter Deutsche
  • Machte eine Ausbildung bei VW als Verfahrensmechanikern
  • 2015 machte sie ein neben dem Beruf bei VW ein Praktikum als Redakteurin und Moderatorin bei dem Wolfsburger Onlinesender „Wob Stories“
  • Nachdem sie ihren Job bei VW aufgegeben hat, wirkte sie bei „Luke! Die Woche und ich“ (2018) und „Elton!“ (2019) mit
  • Ihre erste eigene Sendung „WOW of the Week“ moderierte sie 2018 auf dem Sender RTL2 mit Aaron Toschke
  • 2017 war sie bei „Unter Uns“ zu sehen
  • Seit 2021 ist sie Teil der RTL+ Serie „Nihat – Alles auf Anfang“

———————-

In einem Instagram-Video spricht das Dance-Duo nämlich Klartext. „Vadel, welche fünf Dinge hast du während ‚Let’s Dance‘ von mir gelernt?“, will Sarah von dem Profi wissen. Daraufhin folgt erstmal ein tiefes Stöhnen. Doch schnell fällt ihm ein: „Einfach locker sein.“ Denn genau das macht die Wolfsburgerin aus – ihre Spontanität und auch ein bisschen Verrücktheit.

+++ Enno in Wolfsburg: Streckensperrung! Pendler müssen sich auf Geduldsprobe einstellen +++

Aber auch Dinge nicht zu ernst nehmen und empathischer zu sein haben sich auf Vadim übertragen – und natürlich, wie man richtig seine Augenbrauen stylet und dass Süßigkeiten gute Laune machen!

+++ Wolfsburg: Dieser Laden ist pleite! Es trifft auch Braunschweig +++

Das lernte Wolfsburgerin Sarah Mangione bei „Let’s Dance“ lieben

Danach dreht der Profi-Tänzer aber den Spieß um und möchte von Sarah wissen, was sie – neben dem Hüftschwung – noch von Vadim gelernt hat. „Dass Kaffee gar nicht so käsig ist, wie ich eigentlich dachte!“, zählt die Wolfsburger Tanzmaus im Instagram-Video als allererstes auf. Denn vor der Show war sie eine richtige Koffein-Gegnerin. „Vadel hat mich überzeugt, dass ich jetzt der letzte Junky bin. Meine Eltern lieben dich dafür!“

———————-

Das könnte dich auch interessieren:

———————-

Sie lernte aber auch, dass sie Ehrgeiz entwickeln kann. „Am Anfang wollte ich einfach nur nicht als Erste rausfliegen, jetzt will ich hier aber auch weiterkommen!“ Durch das Tanzen kann sie sich besser fokussieren und findet auch hohe Schuhe gar nicht mehr so schlimm – zumindest reicht ihre Akzeptanz für die Bühne.

In Show neun möchte die Wolfsburgerin die Zuschauer mit einem Charleston in den Bann ziehen. Außerdem kriegen Sarah Mangione und Tanzpartner Vadim für den Trio-Tanz Unterstützung von „Let’s Dance“-Profi Malika Dzumaev. Du kannst also gespannt sein! (mbe)