Veröffentlicht inWolfsburg

Badeland Wolfsburg lockt zahlreiche Besucher an – doch eine Sache macht Mitarbeitern zu schaffen

Badeland Wolfsburg lockt zahlreiche Besucher an – doch eine Sache macht Mitarbeitern zu schaffen

© IMAGO / Jan Huebner

Meerjungfrauen unter sich

Merjungfrauen unter sich: In Manassas im US-Bundesstaat Virginia findet das wohl größte Meermenschen-Treffen der Welt statt.

Wolfsburg. 

Während es fürs Badeland Wolfsburg in Sachen Besucher gut läuft, wird ein anderes Problem immer größer.

Wenige, aber offenbar laute und teils kriminelle Gäste pöbeln im Badeland Wolfsburg herum. Das Badeland Wolfsburg reagiert mit Hausverboten.

Badeland Wolfsburg kämpft mit Pöblern

Laut „Braunschweiger Zeitung“ werden Anfeindungen und die Aggressionen gegenüber der Belegschaft immer größer.

So pöbelten einige Gäste schon das Empfangspersonal an, andere wollten sich in der Sauna nicht an die Spielregeln halten. Und wieder andere hörten nicht auf die Bademeister. Es habe sogar schon Unfälle gegeben, heißt es. Betrugsversuche bei den elektronischen Schlüssel-Chips seien fast schon normal.

All das überschattet die sehr guten Besucherzahlen etwas. Denn das Badeland Wolfsburg zieht inzwischen auch Schwimm- und Sauna-Fans aus anderen Städten in den Allerpark.

————————-

Mehr Wolfsburg-Themen:

————————–

Badeland Wolfsburg sucht Nachwuchs

Übrigens sucht das Badeland Wolfsburg händeringend nach Azubis. Bis wohin die Suche geht und was der Badleiter zu Vorwürfen gegen seine Schwimm-Meister sagt, liest du in der „Braunschweiger Zeitung“. (red)

Ein Santander-Kunde in Wolfsburg ist fassungslos. Denn er muss jetzt etwas machen, was ihm so gar nicht passt. Was das ist, liest du in diesem Artikel (hier entlang).