Veröffentlicht inVW

VW: Nachtschicht-Aus auch über Wolfsburg hinaus? DIESE Aussage ist deutlich

VW: Nachtschicht-Aus auch über Wolfsburg hinaus? DIESE Aussage ist deutlich

VW: Nachtschicht-Aus auch über Wolfsburg hinaus? DIESE Aussage ist deutlich

VW: Nachtschicht-Aus auch über Wolfsburg hinaus? DIESE Aussage ist deutlich

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Wolfsburg. 

Vermutlich werden im Stammwerk von VW ab April mehrere Nachtschichten wegfallen. Grund hierfür sind die Produktionseinbrüche, die durch die Chip-Krise entstanden sind. Aber auch andere Standort des Konzerns sind von dem Halbleitermangel betroffen, weswegen weitere Mitarbeiter um ihre Nachtschicht bangen.

Betriebsratschefin von VW Daniela Cavallo findet deutliche Worte für diese Situation.

VW: Volle Auftragsbücher und leere Halbleiterfächer

VW beschließt den Wegfall mehrerer Nachtschichten aufgrund des Chip-Mangels, die für die Produktion vonnöten sind. Die Betriebsratschefin Daniela Cavallo erklärte: „Wir haben volle Auftragsbücher. Aber die Halbleiter fehlen. Das passt nicht zusammen, und es ist nur schwer auszuhalten“.

————————————————————–

Das VW-Werk in Wolfsburg:

  • Fläche: 6.500.000 Quadratmeter
  • Produktion: rund 1,2 Millionen Fahrzeuge (2020)
  • Modelle: Volkswagen Golf, Golf Variant, e-Golf, Golf GTE, Golf GTI, Golf R, Tiguan, Touran, SEAT Tarraco
  • Komponenten: Fahrwerk
  • Beschäftigte: rund 60.500 (Dezember 2020)

————————————————————–

Im Jahr 2021 baute VW bereits 330.000 Autos weniger, was einem Tiefstand seit 1958 gleichkomme. Wichtig sei laut Cavallo nun, das Liefermanagement hinsichtlich des Mikrochip-Einkaufs sowie weiteren Elektronik-Beschaffungen zu verbessern.

Bei der Sicherung hinreichender Mengen seien manche Unternehmen weiter als VW, so Cavallo. „Sicherlich ist schon einiges passiert. Wir haben die Taskforce zur Halbleiterversorgung. Es geht aber auch darum, ein strategisches, langfristiges Liefermanagement aufzubauen – übrigens nicht nur für Mikrochips.“

Nachtschicht-Aus bei VW betrifft Privatleben der Mitarbeiter

Der Personalvorstand Gunnar Killian betonte außerdem, dass es bei der Kürzung der Nachtschichten nicht nur um das fehlende Gehalt der betroffenen Mitarbeiter gehe, sondern auch um das Privatleben Arbeitnehmer, die beispielsweise ihre Kinderbetreuung nach den Nachtschichten ausgerichtet haben, so die „Automobilwoche“.

————————————————————–

Mehr VW-Themen:

————————————————————–

VW bemühe sich um eine Lösung des Halbleiter-Problems, so Kilian: „Denn es geht am Ende auch um den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und damit um die Sicherheit der Arbeitsplätze“. Wie lange diese Krise und der Wegfall der Schichten anhalten wird, ist noch nicht abzusehen. Daher kann noch keine klare Stellung bezogen werden, ob es auch irgendwann weitere Standorte von VW treffen könnte. (lb/dpa)

VW: Cavallo mit deutlichen Worten über Bonus-System

Fragen überhäufen sich bei der Planung des neuen Trinity-Werks. Nicht nur der Standort muss geklärt werden. Auch Themen wie Jobs, Halbleiter-Krise und das Bonus-System gilt es zu diskutieren. Und Letzteres gehört, wenn es nach dem Betriebsrat von VW geht, auf den Prüfstand. (Alle Einzelheiten hier.)