Veröffentlicht inVW

VW: Mega-Bonus bei Konzerntochter sorgt für Wut – „Zwei-Klassen-System“

VW lässt Drohne fliegen: Hier entsteht das Trinity-Werk

Drohnenaufnahme des Baugebietes für die geplante Trinity-Fabrik

Wolfsburg/Braunschweig. 

Trotz Corona- und Chip-Krise: VW hat im vergangenen Jahr richtig Gewinn gemacht.

Und deshalb haben Mitarbeiter bei Konzerntochter VW Financial Services aus Braunschweig einen ziemlich dicken Bonus kassiert. Das sorgt jetzt allerdings für Wut bei einer Betriebsratsliste…

VW: Financial-Mitarbeiter bekommen Mega-Bonus

Auf das Konto der Mitarbeiter der Financial Services sollen satte 10.000 Euro wandern – die Stammbelegschaft dagegen bekommt um die 3.000 Euro. Für die Betriebsratsliste „MIG 18“ ein Unding, so die „Braunschweiger Zeitung“.

——————————-

Die zehn Marken von VW:

  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Skoda
  • Seat
  • Cupra
  • Audi
  • Lamborghini
  • Bentley
  • Ducati
  • Porsche

——————————-

VW: MIG 18 findet deutliche Worte in offenem Brief

Listenführer Antonino Potalivo findet klare Worte in einem offenen Brief, wie es weiter in der „Braunschweiger Zeitung“ heißt: „Die Kollegen, die ohne unsere Produkte nichts zu vermarkten hätten, bekommen über 7.000 Euro mehr Bonus als die Stammbelegschaft. Jede Gewerkschaft, die noch irgendwas auf sich hält, müsste spätestens jetzt im Viereck springen. Wir von der MIG 18 verurteilen dieses Zwei-Klassen-System“, schreibt Potalivo.

———————————

Mehr Themen:

———————————

Was Potalivo noch stark kritisiert, welcher Vorschlag für den Listenführer am sinnvollsten erscheint und wer sein Einkommen um mehr als 50 Prozent steigern konnte, erfährst du in der „Braunschweiger Zeitung“. (jko)