Veröffentlicht inVW

VW: Weiter geht's! Jetzt muss auch dieses Werk die Bänder stoppen

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Bratislava. 

Es hört nicht auf mit den schlechten Nachrichten bei VW.

Schon wieder muss ein Werk von VW seine Produktion stoppen.

VW: Chipmangel und Krieg sorgen für Ausnahmezustand

Betroffen ist das Werk von VW in Bratislava. Seit zwei Tagen stehen hier die Bänder still.

——————————

Die zehn VW-Marken:

  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Skoda
  • Seat
  • Cupra
  • Audi
  • Lamborghini
  • Bentley
  • Ducati
  • Porsche

——————————

Grund dafür sei neben dem Chipmangel auch der Krieg in der Ukraine, der die Zulieferung von Teilen behindere, teilte eine Firmensprecherin der slowakischen Nachrichtenagentur TASR mit.

Die Unterbrechung habe am Montag und Dienstag alle Teile der Produktion im größten Autowerk der Slowakei betroffen. Die Einkaufsabteilung des Gesamtkonzerns sei aber in intensivem Kontakt mit den betroffenen Zulieferern, um Alternativen zu finden. VW plant dem Bericht zufolge, die Produktion am Mittwoch fortzusetzen.

Mehr als 12.000 Mitarbeiter von VW betroffen

Bratislava nimmt im VW-Konzern eine Schlüsselposition ein, weil dort Autos von fünf Marken hergestellt werden und das Werk bei Bedarf auch Produktionen anderer Standorte übernehmen kann.

——————————

Mehr Themen:

——————————

Derzeit bauen die rund 12.000 Mitarbeiter von Volkswagen Slovakia in der Hauptstadt Bratislava und zwei kleineren Standorten unter anderem den VW Touareg, den Porsche Cayenne, den Audi Q7 und Q8 sowie den VW Up, Seat Mii und Skoda Citigo. (dpa/red.)