Veröffentlicht inVW

VW: Chef-Karussell dreht sich weiter – schon wieder ein Neuer an der Spitze!

VW-Boss Oliver Blume

So steil verlief seine Karriere

In der Chefetage von VW ist noch immer keine Ruhe eingekehrt. Nach dem plötzlichen Rausschmiss von Ex-Boss Herbert Diess gab es bereits auf einigen Schlüsselpositionen Veränderungen.

Bei einer VW-Tochter wurde jetzt der nächste Posten neu besetzt. Das kam aber alles andere als überraschend.

VW-Tochter besetzt Chef-Posten neu

Immerhin war Herbert Diess zu seiner Zeit nicht nur VW-Boss sondern auch Aufsichtsratsvorsitzender beim Autobauer Audi. Nach seinem Abgang musste die Lücke also gefüllt werden. Jetzt ist klar, wer seine Nachfolge antritt: Der Jurist Manfred Döss wurde am Donnerstag als Nachfolger von Herbert Diess gewählt.

Er übernehme die Position mit sofortiger Wirkung, teilte die Audi-AG mit. Döss saß seit Anfang September im Aufsichtsrat der VW-Tochter.

VW
Manfred Döss wird neuer Boss bei der VW-Tochter Audi. Er übernimmt den Posten von Herbert Diess. (Archivbild) Foto: IMAGO / Sven Simon

Neuer VW-Chef kommt aus den Reihen des Konzerns

Herbert Diess war zum 1. September nach Jahren als Volkswagen-Boss abgetreten. Nach außen kommunizierte der Konzern dabei immer eine „einvernehmliche Lösung“. Insider interpretieren den Schritt von VW aber als „Rausschmiss“ (hier mehr dazu). Der 63-Jährige soll Konzernkreisen zufolge als Berater bei Volkswagen tätig bleiben. Ober er eine Abfindung bekommt, ist zwar noch nicht klar, aber ziemlich wahrscheinlich. Sie könnte üppig ausfallen (hier liest du mehr).


Mehr News von VW:


Der neue Aufsichtsratschef bei Audi kommt aus den Reihen des Volkswagen-Konzerns: 2013 war Döss zu Porsche gewechselt und wurde 2016 dort Vorstandsmitglied. Im selben Jahr übernahm er den Posten des Chefjuristen bei VW. Im Februar dieses Jahres wechselte Döss in die Position des Vorstands für Integrität und Recht bei VW. (dpa, bp)