Veröffentlicht inVW

VW: Schon wieder Pendel-Frust! Wann Mitarbeiter Geduld auf der A39 brauchen

Dieses Jahr mussten Zug-Pendler zwischen Braunschweig und Wolfsburg schon häufiger starke Nerven bewahren – jetzt trifft es die Autofahrer. Die Übergangsbrücke auf dem Weg zum VW-Stammwerk wird saniert.Und das bedeutet für die VW-Mitarbeiter: Viel Geduld und mehr Zeit für die Arbeitswege einplanen.HIER wird es für VW-Mitarbeiter engAb kommenden Dienstag, dem 4. Oktober ist nur noch […]

© IMAGO / Harry Koerber

VW lässt Drohne fliegen: Hier entsteht das Trinity-Werk

VW lässt Drohne fliegen: Hier entsteht das Trinity-Werk

Dieses Jahr mussten Zug-Pendler zwischen Braunschweig und Wolfsburg schon häufiger starke Nerven bewahren – jetzt trifft es die Autofahrer. Die Übergangsbrücke auf dem Weg zum VW-Stammwerk wird saniert.

Und das bedeutet für die VW-Mitarbeiter: Viel Geduld und mehr Zeit für die Arbeitswege einplanen.

HIER wird es für VW-Mitarbeiter eng

Ab kommenden Dienstag, dem 4. Oktober ist nur noch eine Spur der A39 in Nähe der Anschlussstelle Sickte befahrbar. Darüber hat die Autobahn GmbH in einer Mitteilung informiert.

Die Arbeiten beginnen in Richtung Wolfsburg, sodass VW-Mitarbeiter mehr Zeit für ihren Arbeitsweg vor Schichtbeginn einplanen sollten.


Das VW-Werk in Wolfsburg:

  • Fläche: 6.500.000 Quadratmeter
  • Produktion: rund 1,2 Millionen Fahrzeuge (2020)
  • Modelle: Volkswagen Golf, Golf Variant, e-Golf, Golf GTE, Golf GTI, Golf R, Tiguan, Touran, SEAT Tarraco
  • Komponenten: Fahrwerk
  • Beschäftigte: rund 60.500 (Dezember 2020)

Baustelle auf Autobahn
VW-Pendler brauchen starke Nerven! Auf der A39 wird es die nächsten Wochen eng. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Harry Koerber

VW: DARUM wird die A39 einspurig

Nach rund zwei Wochen soll dann die Richtungsfahrbahn gewechselt werden, sodass der Rückweg eine Geduldsprobe wird. Im gesamten Baustellenbereich darf in der Zeit nur noch mit Tempo 80 gefahren werden.


Das solltest du gelesen haben:


Grund für die einspurige Autobahn sind Sanierungsarbeiten an der Übergangskonstruktion der Brücke über die Wabe. Insgesamt fünf Wochen lang sollen diese dauern. Die Autobahn GmbH geht davon aus, dass die A39 ab dem 11. November wie gewohnt befahrbar ist.