Veröffentlicht inVW

VW-Tochter krempelte Logo um – so fielen die Reaktionen aus

Im November 2022 änderte VW-Tochter Audi ihr Logo. Nur positiv fielen die Reaktionen dazu allerdings nicht aus. Hier mehr lesen.

© IMAGO / Zoonar

VW und seine Töchter - das sind die Marken

Zum Volkswagen Konzern gehören viele weitere bekannte Automarken. Wir stellen die bekanntesten VW-Töchter vor.

Das Jahr 2022 geht zu Ende und deshalb wollen wir auf das vergangene Jahr zurückblicken. Eine Geschichte, die die Region im November bewegte, war das neue Logo einer VW-Tochter.

Insgesamt zwei Jahre hatte ein Designteam der VW-Tochter Audi an dem neuen Logo gebastelt – doch wie fielen die Reaktionen aus?

Im Fokus stand bei der Überarbeitung dabei, dass das Logo schlichter werden sollte. Die vier typischen Audi-Ringe blieben – doch es wurde zweidimensional. Auffällig war allerdings, dass sich die Designer gegen Chrom entschieden und auf eine schwarz weiße Optik setzten.

Das erste Modell mit dem neuen Logo war dabei ein E-Auto der VW-Tochter: Der Audi Q8 E-Tron düste als erstes damit über die Straßen. Auch Mutter-Konzern Volkswagen hatte sich vor einigen Jahren für einen Umbruch entschieden – und das Logo überarbeitet.

Vernichtende Reaktionen zu neuem Logo von VW-Tochter

News38 teilte den Artikel aus dem November auf Facebook. Unter dem Beitrag tummelten sich einige Reaktionen zu dem neuen Audi-Logo. Doch dabei fiel das Urteil über die optische Veränderung teilweise vernichtend aus.


Mehr Themen:

Ein Nutzer beispielsweise fand klare Worte und kommentierte: „Das sieht so was von billig aus.“ Ein anderer war da gleicher Meinung: „Im Endeffekt sind diese neuen flachen Designs irgendwie billig. Es sind einfach nicht so wertig aus.“ Einem anderen Nutzer stach ein ganz anderer Aspekt ins Auge: „Schade, dass ich nicht der Designer war. Zwei Jahre daran getüftelt. Das Geld hätte ich auch gerne verdient.“