Veröffentlicht inVW

VW ruft Tausende Autos in die Werkstatt – dieses Prestige-Modell trifft es diesmal

VW muss wieder Tausende Autos zurück in die Werkstatt rufen. Grund dafür ist ein Software-Problem, das folgenschwere Konsequenzen haben könnte.

VW ruft Tausende Autos zurück in die Werkstatt! (Symbolbild)
u00a9 IMAGO / Kirchner-Media

VW - das sind die Standorte in Deutschland

VW ist einer der größten Autobauer der Welt. Wir stellen die Standorte in Deutschland vor.

Die gute Nachricht vorweg: Dieser Rückruf von VW betrifft nicht Deutschland, sondern die USA. Bitter ist er trotzdem.

Denn fast 21.000 Kunden sind betroffen. Der Grund hat es in sich und könnte für manch einen Autofahrer gefährliche Folgen haben.

VW: Wieder Rückruf! Dieses Modell trifft es

Konkret geht es um 20.904 Modelle des ID.4, die seit 2021 auf dem Markt sind. Wie die US-Fahrzeugsicherheitsbehörde NTHSA in einer Mitteilung schreibt, gibt es bei diesen Autos möglicherweise einen Software-Problem. Und das könnte dafür sorgen, dass plötzlich die Stromversorgung des Motors unterbrochen wird.

Die Folge? Ein plötzlicher und unerwarteter Antriebsverlust. Heißt, es könnte Autofahrer mitten in der Fahrt treffen, der Wagen könnte abbremsen und so könnte sich das Unfallrisiko drastisch erhöhen.

Über ein Over-the-air-Update sei das Problem nicht zu beheben. Die Kunden müssen ihre Wagen in die Werkstatt bringen.


Mehr News:


Für VW ist es in diesem Jahr nicht der erste Rückruf in den USA. Bereits Anfang Januar hatte es den ID.4 getroffen – allerdings „nur“ 1.042 Wagen. Auch da war das Thema ein plötzlicher Antriebsverlust. Allerdings nicht aufgrund eines Software-Problems, sondern einer Konstruktion, die zu einem Kurzschluss hätte führen können.