Braunschweig 

Braunschweig: Fußgänger (57) angefahren – er stirbt im Krankenhaus

In der Weststadt in Braunschweig hat es am Freitag einen schlimmen Unfall gegeben. (Symbolbild)
In der Weststadt in Braunschweig hat es am Freitag einen schlimmen Unfall gegeben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Einsatz-Report24

Braunschweig. In der Weststadt in Braunschweig hat es am Freitag einen schweren Unfall gegeben.

Dabei ist ein 57 Jahre alter Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Am Donnerstag (17. Dezember) hat die Polizei nun traurige Gewissheit verkündet: Der Mann erlag am Mittwoch im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Braunschweig: Mann (57) nach Zusammenprall mit Auto lebensgefährlich verletzt

Der Mann habe am Freitagabend gegen 18.50 Uhr eine Straße überqueren wollen und sei dabei von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit.

Ersthelfer versorgten den Mann an der Unfallstelle. Der 57-Jährige musste an der Unfallstelle von den Rettungskräften reanimiert werden.

-------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

-------------------------------

Die beteiligte Autofahrerin gab bei der Polizei an, dass ihr zum Unfallzeitpunkt ein Fahrzeug entgegenkam, dessen Fahrzeugführer den Unfall beobachtet haben könnte. Er meldete sich noch am selben Tag bei den Beamten. (fno)