Braunschweig 

Braunschweig: Im Zug nach Wolfsburg – Fahrgäste reißen Zugbegleiterin Haare aus

Im Enno von Braunschweig nach Wolfsburg kam es zum gewaltsamen Übergriff. (Archivbild)
Im Enno von Braunschweig nach Wolfsburg kam es zum gewaltsamen Übergriff. (Archivbild)
Foto: imago images / Hübner

Wolfsburg. Furchtbarer Angriff auf eine Zugbegleiterin am Montagabend zwischen Braunschweig und Wolfsburg!

Zwei Männer waren im Enno (Elektro-Netz Niedersachsen-Ost) von Braunschweig nach Wolfsburg unterwegs. Sie konnten keine Fahrkaten vorweisen.

+++ Wolfsburg: Dashcam filmt irre Szene – „Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?“ +++

Braunschweig: Männer gehen auf Zugbegleiterin los

Bei der Kontrolle im Zug von Braunschweig nach Wolfsburg wies sich einer der Männer (26) nur mit einer Versichertenkarte aus. Diese entriss er der Kontrolleurin kurz vor der Haltestelle Weddel gewaltsam. Zusätzlich trat er ihr gegen das Knie und riss an ihren Haaren, sodass er ihr welche ausriss.

In Weddel verließen der 26-Jährige und sein Begleiter (39) den Zug. Als Bundespolizisten herbeieilten, flüchteten sie über die Gleise.

+++ Corona in Niedersachsen: Schulleiter fordern „Ende der Flickschusterei“ ++ HIER steigen die Zahlen rapide +++

Braunschweig: Männer nehmen Folgezug nach Wolfsburg - und werden entdeckt

Doch nur wenig später erkannte ein anderer Zugbegleiter die Männer wieder. Sie waren in einen Folgezug in Richtung Wolfsburg eingestiegen. Die Landespolizei Wolfsburg unterstütze die Fahndung.

______________

Mehr Themen:

______________

Die Beamten konnten die Identitäten der beiden Männer feststellen. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Leistungserschleichung eingeleitet. (mb)