Braunschweig 

Braunschweig: Seniorin erhält niederschmetternden Anruf – die Folgen sind verheerend

Mindestens drei Seniorinnen aus Braunschweig wollten eigentlich nur helfen. Am Ende wurden sie Opfer einer miesen Masche. Die Polizei warnt! (Symbolbild)
Mindestens drei Seniorinnen aus Braunschweig wollten eigentlich nur helfen. Am Ende wurden sie Opfer einer miesen Masche. Die Polizei warnt! (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Die Polizei Braunschweig ist alarmiert – und warnt eindringlich!

Aktuell schwappt wieder mal eine „Schockanruf“-Welle durch Braunschweig...

Braunschweig: Seniorinnen wollen nur helfen

In den letzten Tagen klingelten bei mehreren Braunschweiger Senioren die Telefone. Am anderen Ende waren jeweils angebliche Enkel oder andere vermeintlich nahe Verwandte.

+++ Wolfsburger (87) hat Angst um sein Vermögen – wenig später ist es wirklich weg +++

Sie behaupteten, dass sie in einer Notlage seien und dringend Geld bräuchten, um aus der Situation hinauszukommen. In den konkreten Fällen war jeweils von einem Unfall die Rede, so die Polizei Braunschweig.

Leider fielen schon mindestens drei gutherzige Seniorinnen auf diese miese Masche rein. So viele Fälle sind den Ermittlern zumindest bekannt.

Braunschweigerinnen verlieren sehr viel Geld

Am Montag und Dienstag hoben die Frauen im Alter zwischen 83 und 94 Jahren satte 10.000 beziehungsweise 15.000 Euro von ihren Konten ab.

------------

Mehr News aus Braunschweig:

------------

Das Geld übergaben sie dann einem unbekannten Mann oder einer fremden Frau. Im Fall von Montag lief das Ganze nahe der Stadthalle Braunschweig ab. In den anderen Fällen bekamen die Rentnerinnen jeweils zu Hause Besuch.

Polizei Braunschweig mahnt zur Vorsicht

Leider wurde den Seniorinnen erst danach klar, dass sie betrogen wurden und soeben sehr viel Geld verloren haben...

Die Polizei weist in diesem Kontext noch einmal darauf hin, dass man sich in solchen Fällen immer mit seinen Angehörigen in Verbindung setzen sollte – und zwar VOR der Geldübergabe. Im Zweifel ist auch immer der Notruf 110 zur Stelle. (ck)