Braunschweig 

Braunschweig: Frau geht mit Hund Gassi – dann kommt es zum Drama

Eine Frau ist mit ihrem Hund in Braunschweig Gassi gegangen. Doch plötzlich erlebte sie bange Minuten! (Symbolbild)
Eine Frau ist mit ihrem Hund in Braunschweig Gassi gegangen. Doch plötzlich erlebte sie bange Minuten! (Symbolbild)
Foto: imago/photothek

Braunschweig. Bange Minuten für eine Hundebesitzerin aus Braunschweig!

Denn ihre Hündin „Roxi“ hatte beim Gassi gehen durch Braunschweig eine folgenschwere Idee. Nur die Feuerwehr Braunschweig konnte den Vierbeiner vor einem größeren Unglück bewahren.

Braunschweig: Hundebesitzerin erlebt bange Minuten

Wer gerade allein oder mit seinem Vierbeiner durch Braunschweig läuft, der spaziert durch ein Winterwunderland. Überall Schnee, die Seen sind zugefroren, die Oker an manchen stellen auch. Und das bemerkte offenbar auch Hündin „Roxi“, die unvermittelt auf die zugefrorerene Oker Höhe Südsee lief.

+++Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen+++

Doch da passierte das Drama! Wie die Feuerwehr Braunschweig berichtet, brach das Tier durch die Eisfläche ein in das eiskalte Wasser. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Braunschweig und der Ortsfeuerwehr Melverode rückten aus, um Roxi aus ihrer gefährlichen Lage zu befreien.

Feuerwehr rettet Hündin Roxi aus dem Wasser

Eine Einsatzkraft begab sich mit einem speziellen Eisrettungsanzug ins eiskalte Wasser und konnte Roxi wieder an Land holen. Die Hündin war unterkühlt, ansonsten konnte sie ihrer Besitzerin wieder übergeben werden.

---------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

----------------------------

Die Feuerwehr Braunschweig betont in diesem Zusammenhang, dass die Eisdecke nach wie vor viel zu dünn ist. Darum ist das Betreten der Eisflächen im Stadtgebiet lebensgefährlich. (abr)