Braunschweig 

Braunschweig stellt drei neue Blitzer auf – vor allem einer hat es in sich

Die Stadt Braunschweig gönnt sich drei neue Blitzer. Zwei davon sind fest. (Symbolbild)
Die Stadt Braunschweig gönnt sich drei neue Blitzer. Zwei davon sind fest. (Symbolbild)
Foto: imago/Rüdiger Wölk

Braunschweig. Autofahrer aufgepasst!

Braunschweig schickt drei neue Blitzer ins Rennen. Vor allem einer von ihnen hat es in sich.

Braunschweig bringt neue Blitzer an den Start

Die Wolfenbütteler Straße und die Gifhorner Straße in Braunschweig bekommen feste Blitzer. Die Stadt Braunschweig will in den nächsten Wochen alle Maßnahmen auf den Weg bringen, damit die Blitzer möglichst schnell angebracht werden können. Im Juli sollen die Säulen dann startklar sein.

+++ Gifhorn: Sprengstoffanschlag auf neuen Blitzer! +++

Etwas anders läuft es beim dritten Blitzer im Bunde. Der bekommt, anders als seine zwei Mitstreiter, keinen festen Platz. Es handelt sich nämlich um eine so genannte Semistation. Also um einen Anhänger mit eingebauter Messtechnik.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist die aktuelle Lage +++

Stadt setzt auf die Semistation

In den kommenden Tagen soll die Station in den Testbetrieb gehen. Danach soll sie dann regulär zur Geschwindigkeitsüberwachung eingesetzt werden.

Die Stadt sieht in der Semistation einen entscheidenden Vorteil: „Bei den Verkehrsteilnehmern tritt kein Gewöhnungseffekt ein.“ Heißt, der Standort kann flexibel gewechselt werden und die Geschwindigkeit kann an ausgewählter Stelle rund um die Uhr überwacht werden.

----------------------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------------------

Bei den Einsatzorten will sich die Stadt Braunschweig eng mit der Polizei absprechen. (abr)