Gifhorn 

Gifhorn: Sprengstoffanschlag auf neuen Blitzer!

Eine Blitzersäule wie die hier abgebildete ist in Gifhorn beschädigt worden. (Symbolbild)
Eine Blitzersäule wie die hier abgebildete ist in Gifhorn beschädigt worden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / dpa | Fredrik von Erichsen

Gifhorn. Gerade erst ist der neue Blitzer in Gifhorn installiert worden und an den Start gegangen...

Schon hat sich jemand gedacht, dass er auf den neuen Blitzer in Gifhorn keine Lust hat.

Gifhorn: Täter wollen neue Blitzersäule in die Luft sprengen

Und hat versucht, den Stahlkasten an der Christinenstiftkreuzung einfach in die Luft zu sprengen!

Gegen halb eins in der Nacht zu Freitag hatten die unbekannten Täter an der Blitzersäule eine Explosion ausgelöst. Anwohner, die durch den Krach geweckt worden sind, entdeckten noch zwei Männer, anscheinend auf der Flucht.

-------------------------

Mehr Themen:

-------------------------

Die Explosion ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei Gifhorn durch miteinander verbundene Silvesterböller ausgelöst worden. Doch besonders viel Schaden haben die Täter nicht erreichen können.

>> Gifhorn mit dem Nürburgring verwechselt? 25-Jähriger flieht mit 170 km/h vor der Polizei

Gifhorner Blitzersäule hält der Sprengung stand

Bis auf die Plastikabdeckung ist bei der Explosion nichts zerstört worden. Die Funktionsfähigkeit der Messanlage sei weiterhin gegeben.

Die Blitzersäule war von der Verkehrsunfallkommission empfohlen worden, da es auf der vielbefahrenen Christinenstiftkreuzung wegen überhöhter Geschwindigkeit oder dem Fahren bei Rotlicht immer wieder zu Unfällen kommt. >> HIER liest du mehr dazu!

So werden die Täter beschrieben:

  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • einer der beiden trug eine dicke schwarze Winter-/Daunenjacke mit Kapuze über dem Kopf
  • der zweite hatte kurze blonde Haare

Du hast etwas gesehen oder gehört? Dann melde dich bei der Polizei Gifhorn unter 05371/9800.