Braunschweig 

Braunschweig: Riesige QR-Codes hängen am Inselwall – dahinter steckt ein besonderes Projekt

Am Inselwall in Braunschweig hängen neuerdings QR-Codes. Was es damit auf sich hat, verraten wir dir hier.
Am Inselwall in Braunschweig hängen neuerdings QR-Codes. Was es damit auf sich hat, verraten wir dir hier.
Foto: news38.de

Braunschweig. Wenn du in diesen Tagen an der Oker in Braunschweig unterwegs bist, dürfte dir etwas Ungewöhnliches begegnen.

Denn an einigen Stellen hängen neuerdings QR-Codes. Was es damit auf sich hat, verraten wir dir hier.

Braunschweig: Das steckt hinter den QR-Codes

Rund um den Inselwallpark in Braunschweig hat sich etwas getan. Wenn du die Brücken über die Oker überqueren willst, stößt du aktuell auf große, weiße Plakate. Darauf zu sehen sind so genannte QR-Codes. In der Mitte sind jeweils Kopfhörer abgebildet. Ein erster Hinweis darauf, was die Spaziergänger erwartet, sollten sie den Code scannen.

---------------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------------

Denn die Klangkunst-Klasse der HBK Braunschweig hat das Projekt „ÜberBrücken“ initiiert und damit einen ortsspezifischen Soundwalk erschaffen. Die Idee: Mittels Klang die Wahrnehmung der Umwelt erweitern.

Soundwalk über acht Brücken

Dafür haben sich die Teilnehmer des Projekt mit insgesamt acht Brücken auseinandergesetzt. Alle eint, dass sie die Ufer der Oker in Braunschweig verbinden.

Diese Perspektiven wurden in den Blick genommen:

  • Materialität
  • Architektur
  • Ökologie
  • Poetik
  • Politik
  • Geschichte
  • Sehnsucht
  • Vorstellungen von der Zukunft

++Braunschweig: Wie fahrradfreundlich ist die Stadt? Eindeutiges Ranking veröffentlicht+++

Die Route führt alle Interessierten von der Rosentalbrücke bis zur Okerbrücke Uferstraße. Bis zum 10. April kannst du den Soundwalk machen. Hörproben findest du hier auf der Seite des Projekts. (abr)