Braunschweig 

Braunschweig: In der Löwenstadt gehen die Lichter aus! Damit will die Stadt ein Zeichen setzen

Normalerweise erstrahlt Braunschweig nachts in schönem Glanz. Doch bald gehen die Lichter in der Löwenstadt aus. Damit will die Stadt ein Zeichen setzen.
Normalerweise erstrahlt Braunschweig nachts in schönem Glanz. Doch bald gehen die Lichter in der Löwenstadt aus. Damit will die Stadt ein Zeichen setzen.
Foto: imago/imagebroker

Braunschweig macht das Licht aus!

Zumindest für eine Stunde. In diesem Zeitraum sollen beliebte Wahrzeichen der Stadt nicht beleuchtet werden. Damit will Braunschweig ein Zeichen setzen.

Braunschweig setzt Zeichen – und macht das Licht aus

Wenn du am Samstagabend in Braunschweig unterwegs bist, könnte es sein, dass du mancherorts plötzlich ganz im Dunkeln stehst. Denn um 20.30 Uhr gehen an bekannten Gebäuden in der Löwenstadt die Lichter aus.

+++ Die aktuelle Corona-Lage in Braunschweig und Niedersachsen +++

Diese Gebäude sind unter anderem mit dabei:

  • Altstadtrathaus
  • Rathaus Altbau
  • Schloss-Arkaden
  • Schloss-Quadriga
  • Reiterstandbild vor den Schloss-Arkaden
  • Schloss Richmond
  • Torhäuser
  • Brunnen Kohlmarkt
  • Spiegelbrunnen
  • Christussäule
  • u.v.m.

Für eine Stunde sollen diese Gebäude dann in Dunkelheit gehüllt sein. Damit nimmt die Stadt an der weltweiten „Earth Hour“ teil und will ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen.

Das steckt hinter der „Earth Hour“

Hinter der „Earth Hour“ steckt eine weltweite Umwelt- und Klimaschutzaktion des WWF. Sie findet jedes Jahr statt. Mehr als 7.000 Städte nehmen weltweit Teil.

The Earth Hour 2021 Virtual Spotlight | Stay tuned
Earth Hour

-----------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------

Auch private Haushalte sind dazu eingeladen, mitzumachen und in dieser Stunde die Lichter auszuschalten. (abr)