Braunschweig 

Braunschweig: Drohne kreist aktuell über gewissen Gebieten – sie soll Leben retten

Foto: dpa

Braunschweig. Wer schon einmal eine Drohne in Braunschweig über einem Feld hat kreisen sehen, mag sich gefragt haben, was sie dort sucht.

Gerade in der Zeit von Mitte April bis Ende Juni könntest du eine kleine fliegende Kamera über den Feldern von Braunschweig beobachten.

Braunschweig: Malteser suchen nach Rehkitzen

Denn mit ihrer Hilfe sucht der Malteser Hilfsdienst Braunschweig nach Lebewesen in den Feldern, um sie vor dem sicheren Tod vor dem Mähdrescher zu retten. Die Rede ist von Rehkitzen!

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

„Auch Hunde haben kaum eine Chance, da die Natur die Kitze in den ersten Wochen zum Schutz vor Fressfeinden quasi ohne Eigengeruch ausgestattet hat. Auch einen Fluchtinstinkt besitzen diese Jungtiere noch nicht und bleiben bis zum Ende einfach liegen. Der Einsatz von Drohnen ist mit Abstand die effektivste Möglichkeit, um Rehkitze zu orten und zu retten“, schreibt der Malteser Hilfsdienst Braunschweig.

Braunschweig: Aktuell nur eine Drohne im Einsatz

Doch die Retter haben ein Problem. Denn aus finanziellen Gründen besitzt der Malteser Hilfsdienst Braunschweig aktuell nur eine Drohne.

+++ Woltwiesche: Arbeiter (38) auf Baustelle erschlagen – er hat keine Chance +++

Sollte ein wichtigerer Einsatz reinkommen, müsse auf die Suche nach den Kitzen verzichtet werden. Ebenso habe man einigen Landwirte und Jägern schon einen Korb geben müssen, da die Kapazitäten einfach nicht zur Verfügung stünden.

Braunschweig: 54 Kitze vor dem Mähdrescher-Tod gerettet

„Aktuell besitzen wir nur eine Drohne mit Wärmebildkamera und mussten daher viele Anfragen von Landwirten und Jagdpächtern absagen, obwohl genug Personal für ein weiteres Suchteam zur Verfügung stünde. (...) Aus diesen Gründen versuchen wir uns ein kleineres Zweit- und Backupsystem zu finanzieren. Damit wären wir in der Lage wesentlich größere Flächen abzusuchen und somit auch noch mehr Kitze vor dem Mähtod zu retten. Anfragen haben wir mehr als genug“, sagen die Malteser aus Braunschweig.

Im vergangenen Jahr konnten die Helfer 54 Rehkitze vor dem Mähdreschertod aus dem Feld retten.

+++ Zwei junge Männer flüchten vor Polizei in Maisfeld – doch damit haben sie nicht gerechnet +++

Malteser Hilfsdienst Braunschweig: Spenden gesucht

Die Malteser suchen Menschen, die für die Anschaffung einer neuen Drohne spenden wollen – damit sie Rehkitze, aber auch Menschen bei einer Personensuche retten können.

Du hast Fragen an den Malteser Hilfsdienst Braunschweig oder möchtest bei der Drohnengruppe mitmachen? Dann schreibe eine E-Mail an drohnengruppe.braunschweig@malteser.org (fb)