Braunschweig 

Braunschweig: Niedriger Oker-Wasserstand offenbart Schockierendes – „Das ist nicht nur ein Ärgernis“

Mitarbeiter der Stadtentwässerung Braunschweig haben einige Funde in der Oker gemacht.
Mitarbeiter der Stadtentwässerung Braunschweig haben einige Funde in der Oker gemacht.
Foto: Christopher Kulling/ Stadtentwässerung Braunschweig/ Fotomontage

Braunschweig. In Braunschweig ist der Wasserstand der Oker aktuell sehr abgesenkt. Dadurch wird deutlich, wie viel Müll einige Menschen immer wieder in dem Fluss versenken.

Einkaufswagen, Kanister, Elektroschrott, Fahrräder und selbst ganze Baustelleneinrichtungen hat die Stadtentwässerung Braunschweig (SEBS) nun bei einer Säuberung eingesammelt.

Oker in Braunschweig wird als Mülldeponie genutzt

„Mitunter ist nicht immer gleich erkennbar, inwieweit es sich um wasser- und umweltgefährdenden Abfall handelt. Was ist der Inhalt eines gefundenen Kanisters? Wie verhält es sich mit den Batterien von E-Scootern? Das ist nicht nur ein Ärgernis, man muss auch davon ausgehen, dass diese Art von Zivilisationsmüll nachhaltig den ‚Lebensraum Oker‘ gefährden kann“, sagt Jörg Walther, Leiter des Gewässerdienstes der SEBS.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Der unsachgemäß (und strafbar) beseitigte Unrat wird am Eisenbütteler Wehr gesammelt und von dort aus entsorgt. „Bei niedrigem Wasserstand häufen sich Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern. Da herrscht oft dasselbe Unverständnis wie bei uns. Man kann sich schon sehr wundern, wie manche Menschen mit unserer Umwelt umgehen“, meint Heiko Haas, Teamleiter der SEBS. „Wir kümmern uns gern um den Schutz der Gewässer – nur der viele Schrott, das muss nicht sein.”

Stadtentwässerung appelliert an Menschen, ihren Müll fachgerecht zu entsorgen

Wegen des hohen Maßes der Gewässerverunreinigung, appelliert die Stadtentwässerung an die Menschen in Braunschweig: „Die Oker verdient einen anderen Umgang. Wir alle sind verantwortlich für deren Erhalt als wichtiges Biotop und auch als ansprechendes Naherholungsgebiet.“

>>> Wolfsburg ist Spitzenreiter in Niedersachsen-Statistik – doch das ist kein Grund zum Jubeln

Das Petriwehr erhält derzeit eine Fischaufstiegstreppe und einen Kanupass. Für die Bauarbeiten wird der Wasserstand der Oker immer wieder zweitweise abgesenkt – wodurch Müll auftaucht, der auf dem Grund des Flusses liegt. Die SEBS übernimmt dessen Beseitigung – das reicht von Autoreifen bis zu Kinderbetten und jeder Menge Plastik. (fb)