Braunschweig 

Polizei Braunschweig nimmt Radfahrer ins Visier – an diesem Tag solltest du besonders aufpassen

Die Polizei Braunschweig nimmt Radfahrer ins Visier. An DIESEM Tag solltest du besonders aufpassen.
Die Polizei Braunschweig nimmt Radfahrer ins Visier. An DIESEM Tag solltest du besonders aufpassen.
Foto: IMAGO / Jürgen Ritter

Braunschweig. Wenn du in Braunschweig mit dem Fahrrad unterwegs bist, kann es sein, dass du bald in Kontakt mit der Polizei kommst.

Sie will am Mittwoch, 5. Mai, die Straßen für Braunschweigs Radfahrer sicherer machen und kündigt an diesem Tag Kontrollen vor allem bei Rad-, E-Bike- und Pedelec-Fahrern an.

Braunschweig: Polizei kontrolliert Radfahrer – das steckt dahinter

Einmal im Jahr führt die Polizei in Deutschland einen bundesweiten Kontrolltag mit wechselndem Fokus durch, auch die Polizei Braunschweig ist mit am Start. In diesem Jahr stehen eben die Zweiradfahrer im Mittelpunkt des Interesses.

Sie sind jetzt laut Polizei mehr denn je auf dem Vormarsch auf unseren Straßen. „Radfahren hält fit, gesund und entlastet die Umwelt, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie wird immer häufiger zum Fahrrad gegriffen“, schreiben die Beamten in einer Pressemitteilung.

Was eigentlich gut für die Umwelt und den Körper ist, könnte im Falle eines Unfalls allerdings schwere Folgen haben. Vor allem dann, wenn der Radfahrer ohne Helm unterwegs ist. Die Kampagne steht deswegen in diesem Jahr unter dem Motto „Hut ab – Helm auf“.

-----------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------

Dazu werden Polizisten am 5. Mai in der Region Braunschweig auf den Straßen und den Radwegen nicht nur Präsenz und Verkehrskontrollen durchführen. Auch Präventionsaktionen stehen dem Verkehrssicherheitsrat, der Deutschen Verkehrswacht, dem ADAC und ADFC auf dem Programm.

Daran will die Polizei Braunschweig erinnern

Das Ziel: Die Radfahrer daran erinnern, dass ein Schutzhelm im Falle eines Unfalls Leben retten kann. Dazu sagte der Braunschweiger Polizeipräsident Michael Pientka: „Gesund bleiben! Das sind zurzeit häufig gehörte Wünsche. Bleiben Sie auch im Straßenverkehr achtsam und seien Sie konsequent bei Ihrer eigenen Sicherheit. So selbstverständlich wie wir uns im Auto anschnallen, sollten wir auch beim Fahrradfahren den Helm aufsetzen.“ (vh)