Braunschweig 

Braunschweig: Mann entdeckt seltsame Halle – „Was macht man damit?“

Braunschweig: Ein Mann entdeckt auf einer Radtour diese Halle und wundert sich.
Braunschweig: Ein Mann entdeckt auf einer Radtour diese Halle und wundert sich.
Foto: Privat

Braunschweig. Ein Braunschweiger hat eine seltsame Entdeckung gemacht. „Heute bei einer Radtour an der Bezirkssportanlage Westpark gesehen. Bau einer „Kalthalle“. Was macht man damit?“, fragt Peter andere Nutzer bei Facebook.

Was ist eine Kalthalle? Und warum wird sie gebaut? Der „Masterplan Sport 2030“ der Stadt Braunschweig klärt auf!

Braunschweig: Warum und wann werden Kalthallen gebaut?

Gemäß der Stadt Braunschweig seien die Hallenkapazitäten besonders im Winter knapp. Abhilfe sollen nun sogenannte „Kalthallen“ schaffen. Diese zeichnen sich durch eine einfache Bauart ohne Heizung aus und sollen vor allem für den Fußballsport genutzt werden.

Geplant sind offenbar vier Kalthallen, von denen eine im Östlichen Ringgebiet gebaut werden soll.

-----------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

------------------------------

Allerdings müssen Kalthallen nicht ausschließlich extra gebaut werden. Es werde geprüft, ob eine Nachnutzung von Industrie- und Gewerberäumen (zum Beispiel Baumärkte) möglich ist. Kalthallen können dann auch in diese schon bestehenden Räume integriert werden.

Ob und wann mehr Kalthallen gebaut werden steht noch nicht fest. Doch vielleicht wird euch auch die ein oder andere bei einer Radtour begegnen. (lb)