Braunschweig 

Braunschweig: Straßenbahnfahrerin staunt nicht schlecht – mit IHR hat sie nicht gerechnet

In Braunschweig hat eine Straßenbahnfahrerin am Donnerstag nicht schlecht gestaunt, als sie an einer Haltestelle in Stöckheim anhielt... (Symbolbild)
In Braunschweig hat eine Straßenbahnfahrerin am Donnerstag nicht schlecht gestaunt, als sie an einer Haltestelle in Stöckheim anhielt... (Symbolbild)
Foto: Braunschweiger Verkehrs-GmbH

Braunschweig. Blinder Passagier in Braunschweig!

In Braunschweig wollte eine Hündin am Donnerstag lieber mit der Bahn fahren, als auf ihren vier Pfoten in die Stadt zu laufen.

Braunschweig: Hündin will mit der Bahn in die Stadt fahren

Eine Straßenbahnfahrerin der Braunschweiger Verkehrs-GmbH staunte gegen 6 Uhr nicht schlecht, als sie mit ihrem Tramino an der Haltestelle „Großes Weghaus“ in Stöckheim stoppte.

Dort wartete eine frauchen- oder herrchenlose Hündin und stieg in aller Seelenruhe in die Bahn ein. Der zutrauliche Vierbeiner hatte keinen Fahrschein dabei, aber die Fahrerin drückte die Augen zu. So durfte die Hündin sogar mit in die Fahrerkabine kommen!

-------------------

Mehr Braunschweig-Themen:

-------------------

Die BSVG brachte die Hündin zur Sicherheit zum Tierschutz Braunschweig. „Sollte jemand also eine solche Hündin vermissen, meldet euch bitte bei den Kollegen vom Tierschutz – wir drücken die Daumen“, schrieb die BSVG bei Facebook.

+++ Braunschweig: Bittere Nachricht für Pendler – Bauarbeiten schränken Busverkehr ein +++

Braunschweiger Hündin offenbar wieder zu Hause

Der Post wurde bis zum Nachmittag 160 Mal geteilt – offenbar mit Erfolg! „Der Hund ist wieder gut zu Hause angekommen“, schrieb eine Userin. Darüber freute sich auch die BSVG: „Das ist ja wirklich prima! Was für eine schöne Geschichte!“ (ck)