Braunschweig 

Braunschweig: Schock mitten in der Nacht! Anwohner werden von Feuerwehr geweckt – Imbiss steht in Flammen

In Braunschweig brach in einem türkischen Imbiss ein Feuer aus.
In Braunschweig brach in einem türkischen Imbiss ein Feuer aus.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Für die Anwohner in Braunschweig war es ein großer Schock. In der Nacht zu Samstag wurden sie von der Feuerwehr geweckt. Ein Imbiss stand in Flammen.

Gegen 2.30 Uhr ist die Feuerwehr Braunschweig zu einem Brandeinsatz zur Südstraße Ecke Alte Knochenhauer Straße gerufen worden. Mehrere Feierwütige im Kultviertel riefen die 112 an. Sie meldeten, dass ein Brand in einem türkischen Imbiss ausgebrochen sei.

Braunschweig: Bewohner werden aus Schlaf gerissen

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus einem Fenster im Erdgeschoss. Eine starke Rauchentwicklung schränkte die Sicht jedoch ein.

Ein Trupp kämpfte sich mit Atemschutz durch die Flammen. Er konnte von außen den Brandüberschlag in die oberen Geschosse verhindern.

Die Bewohner des Hauses wurden zum Teil durch die Feuerwehr geweckt. Sie konnten aber selbstständig durch das nicht verrauchten Treppenhaus ihre Wohnungen verlassen.

Die Feuerwehr Braunschweig stellte außerdem eine Drehleiter auf. Die Mitarbeiter des Imbisses hatten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Bewohner wurden von der Notfallseelsorge betreut.

Innerhalb von 12 Minuten konnte die Feuerwehr Braunschweig den Brand im Erdgeschoss löschen. Die Einsatzkräfte vermuten, dass die Flammen durch einen Ofen in der Küche es Imbisses entstanden sind.

-------------------

Mehr aus Braunschweig:

Braunschweig: Angriff am Frankfurter Platz – Polizei wehrt sich gegen Vorwürfe

Universum Braunschweig: Erst Corona – jetzt noch das! „Wir sind leicht genervt“

Corona-Betrug in Braunschweig? Wenn du HIER einen Test gemacht hast, braucht die Polizei deine Hilfe

DHL in Braunschweig: Bote will Paket zustellen – dann passiert etwas Schlimmes

-------------------

Braunschweig: Küche komplett ausgebrannt

Zusätzlich hatte der Schornstein gefangen. Ein Schornsteinfeger wurde hinzugezogen. Der konnte die Glutnester durch Fegen des Schornsteins entfernen.

Nachdem alles gelöscht war, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Die Küche es Imbisses ist jedoch komplett ausgebrannt.

+++ Braunschweig: Beliebtes Restaurant ist dicht – der Nachfolger steht bereits fest +++

Insgesamt 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Notfallseelsorge aus Braunschweig waren für 2,5 Stunden im Einsatz. (ldi)