Braunschweig 

Braunschweig: Oker wird abgesenkt – deshalb zieht die Stadt den Stöpsel

Die Stadt Braunschweig will die Oker senken!
Die Stadt Braunschweig will die Oker senken!
Foto: picture alliance/dpa

Braunschweig. Falls du in dieser Woche einen Blick auf die Oker in der Innenstadt von Braunschweig wirfst, könnte es sein, dass dir etwas ungewöhnlich vorkommt. Denn: Die Stadt zieht der Oker den Stöpsel.

Wie der Wasserverband Mittlere Oker mitteilt, wird die Stadtentwässerung Braunschweig den Fluss von Dienstag bis Donnerstag im Innenstadtbereich um 40 Zentimeter absenken.

Braunschweig: Betonarbeiten am Petriwehr

Hinter der Absenkung des Wasserstands stecken Beton- und Schalungsarbeiten an der Fischaufstiegsanlage am Petriwehr. In dem Bauabschnitt in der kommenden Woche die Wasser zugewandte Wand der Fischaufstiegsanlage im Oberwasser des Wehres geschlossen.

Für weitere Baumaßnahmen soll die Oker nicht abgesenkt werden müssen. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, soll der Wasserspiegel wieder auf das normale Niveau angestaut werden.

-----------------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

--------------------------------------

Der Wasserverband Mittlere Oker stellt im Auftrag der Stadt Braunschweig mit dem Bau eines Fischkanupasses am Petriwehr sicher, dass der Fischkanupass für Fische und Kleinstlebewesen durchgängig ist. Gleichzeitig kann diese Anlage auch von Bootsfahrern genutzt werden.

Wetter in Niedersachsen: Jetzt soll es wieder stürmen!

Sommerfeeling will bei dem aktuellen Wetter überhaupt nicht aufkommen. Jetzt droht Niedersachsen das nächste Unwetter. Die Vorhersage findest du hier! (cm)