Braunschweig 

Braunschweig: Im Magniviertel tut sich was! Jetzt geht dieser Laden an den Start

Im Magniviertel in Braunschweig gibt es eine neue Bar. (Archiv)
Im Magniviertel in Braunschweig gibt es eine neue Bar. (Archiv)
Foto: IMAGO / Jürgen Ritter

Braunschweig. Im Magniviertel in Braunschweig tut sich was!

Die Gastro-Szene in Braunschweigs Kneipenviertel ist seit wenigen Wochen um ein Lokal reicher.

Braunschweig: Neue Bar im Magniviertel!

An der Kuhstraße 1a wurde ordentlich gewerkelt, nun erstrahlt das Lokal in komplett neuem Glanz. Vor rund drei Wochen hat dort die Magnibar ihre Pforten zum ersten Mal für Gäste geöffnet.

Dafür haben sich die Betreiber Jens und Nadine Bauer eine Menge Arbeit gemacht. Die ehemalige Kneipe „Flint“ haben sie komplett renoviert, modernisiert und außerdem einige Wände freigelegt. Jetzt zeigt sich dort das alte Mauerwerk von seiner besten Seite.

Braunschweig: Diese Getränke gibt's in der Magnibar

Mit dem neuen Look zogen auch neue Getränke in die Magnibar ein: Neben der normalen Cocktailkarte stehen bei den Bauers regelmäßig neue Cocktailkreationen auf dem Plan. Derzeit ist es der „Coco-Solero“: „Er schmeckt wie das bekannte Eis, aber mit einem Kokos-Extra“, erzählt Nadine Bauer.

Auch die Bierlandschaft in Braunschweig will die Magnibar in Bewegung bringen. Frisch gezapft gibt's das alteingesessene Wolters, darüber hinaus außerdem Bayreuther Hell. „Das ist gerade total angesagt“, so Nadine. Zu sich nehmen können Gäste das drinnen oder auf der Außenterrasse.

----------------------------------

Mehr Themen von uns:

----------------------------------

Das Lokale wollen die Zwei dabei trotz des bayrischen Biers nicht aus den Augen verlieren: Die Spiele von Eintracht Braunschweig gehören in der Magnibar zum festen Programm. Ein wenig sei das auch der persönlichen blau-gelben Leidenschaft von Jens geschuldet.

Neue Bar während Corona? Das sagen die Betreiber

Genauso wie die Eintracht ihr Stadion vor wenigen Wochen erstmals wieder für die Fans öffnen durfte, feiert auch die Magnibar inmitten der Pandemie ihren Einstand. Eine neue Bar gerade jetzt in dieser unsicheren Zeit?

„Mutig“, findet auch Nadine. „Zu Nicht-Corona-Zeiten hätten wir vielleicht mehr Besucher gehabt“, meint sie. Zufrieden mit dem Einstand sei sie dennoch, die Bar sei an vielen Tagen gut gefüllt. (vh)