Braunschweig 

Braunschweiger kocht bei „Das perfekte Dinner“ mit – diese Sache würde er aber nie wieder machen

Ein Braunschweiger Kandidat von „Das perfekte Dinner“ verrät einen großen Fehler.
Ein Braunschweiger Kandidat von „Das perfekte Dinner“ verrät einen großen Fehler.
Foto: TVNOW / ITV Studios

Braunschweig. Es ist wieder soweit! „Das perfekte Dinner“ ist erneut zu Gast in Braunschweig und Umgebung!

Fünf Freizeit-Köche kochen um Punkte, Geld und Ehre. Wer aus und um Braunschweig herum wird sich als perfekter Gastgeber präsentieren, wer nicht? Stress genug also für die „Das perfekte Dinner“-Teilnehmer.

Ein Kandidat aus Braunschweig hat vorab schon verraten, was er bei allem Spaß an der Teilnahme niemals wieder machen würde.

Braunschweiger kocht bei „Das perfekte Dinner“ mit – eine Sache aber würde er nie wieder machen

Neue Woche, neues Glück, heißt es ab Montag wieder für die Kandidaten bei „Das perfekte Dinner“. Einer der neuen Teilnehmer ist Steffen Berster aus Braunschweig. Er kocht in den kommenden Folgen mit Ewelina Ding, ebenfalls aus Braunschweig, Chemso Belbekri und Jil Papenberg aus Salzgitter und Bettina Jaremkewicz aus dem Kreis Peine um Punkte und das Preisgeld.

-----------------------

Das ist „Das perfekte Dinner“:

  • 'Das perfekte Dinner' wird seit dem 6. März 2006 bei Vox ausgestrahlt
  • Das Konzept basiert auf der britischen Show „Come dine with me“
  • In Deutschland wurden bereits über 3.500 Folgen ausgestrahlt

---------------------

An den fünf Tagen der Woche kocht jeweils einer der Kandidaten für seine Mitstreiter und stellt sich ihrem kritischen Urteil. Neben jeder Menge Spaß bedeutet das vor allem auch ein anstrengendes Programm.

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig: Kandidat verrät verheerenden Fehler

Denn neben dem eigentlichen Kochen nehmen natürlich auch die Dreharbeiten so einiges an Zeit ein. Da noch jeden Tag zur Arbeit zu gehen, klingt eigentlich unmöglich. Doch Steffen Berster aus Braunschweig hat sich nicht dafür entschieden, während der Dreharbeiten Urlaub zu nehmen.

++ Niedersachsen: Brisanter Bericht enthüllt DIESE Wahrheit über Wolfsschäden ++

Das hat er im Nachhinein nun bitter bereut. Gegenüber der „“ sagt er: „Mein Fehler war, dass ich in der Dreh-Woche keinen Urlaub genommen hatte – ich war komplett übernächtigt und habe hinterher anderthalb Tage lang geschlafen.“ Uff! Das klingt nach einer wirklich harten Woche.

------------------------------------

• Mehr Themen:

------------------------------------

Ob er es bei so einer starken Übermüdung mit seiner Wachtelbrust mit Selleriepüree und Erbsen als Hauptgang bei seinen Gästen punkten konnte? Die Folgen dazu werden von Montag, 23. August, bis Freitag, 27. August, jeweils um 19 Uhr auf Vox gesendet. Man kann sie auch in der Mediathek gucken.

+++ Braunschweig: Weckdienst der anderen Art – völlig gaga, was sich in einem Schlafzimmer abspielt! +++

Bei den Kollegen der „Braunschweiger Zeitung“ gibt es außerdem noch weitere Details von hinter den Kulissen. Auch die anderen Kandidaten verraten da schon einmal vorab, was bei ihnen besonders gut oder aber auch schlecht gelaufen ist. (cm)