Braunschweig 

Braunschweig: Tragisches Unglück! Mann von Auto überrollt – zwei Tage später stirbt er

Braunschweig: Ein Mann ist nach einem tragischen Unfall verstorben. Er hatte im Krankenhaus zwei Tage um sein Leben gekämpft.  (Symbolbild)
Braunschweig: Ein Mann ist nach einem tragischen Unfall verstorben. Er hatte im Krankenhaus zwei Tage um sein Leben gekämpft. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Sabine Gudath

Braunschweig. Nach einem schweren Unglück in Braunschweig ist ein Mann seinen Verletzungen erlegen.

Der 65-Jährige war am Dienstagabend an der Donaustraße krankheitsbedingt gestürzt, so die Polizei Braunschweig. Danach blieb er regungslos im Zufahrtsbereich eines Firmengeländes liegen – und wurde von einem Auto überrollt.

Braunschweig: Autofahrer setzt Notruf ab

Laut Feuerwehr Braunschweig ging der Notruf gegen 19.40 Uhr ein. Ein 50-jähriger Hyundai-Fahrer hatte den dunkel gekleideten Mann leider nicht gesehen und überfahren.

Der unter Schock stehende Autofahrer machte alles richtig: Er setzte den Notruf ab und begann geistesgegenwärtig, mit seinem Wagenheber das Auto anzuheben.

-----------------------

Mehr News aus Braunschweig:

-----------------------

Den alarmierten Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und der Feuerwehr Rüningen gelang es letztlich, den Mann unter dem Auto vorzuzuziehen. Sofort starteten sie dann auch mit der medizinischen Erstversorgung.

Feuerwehr Braunschweig spricht von „tragischem Unglücksfall“

Anschließend kümmerten sich ein Notarzt und zwei Rettungsteams um den Schwerstverletzten – und auch um den schockierten Autofahrer. Die Feuerwehr Braunschweig sprach am Abend von einem „tragischen Unglückfsall“.

Ein Rettungsteam brachte den 65-Jährigen ins Krankenhaus. Dort kämpften die Ärzte zwei Tage lang auf der Intensivstation um sein Leben – leider vergeblich.

Die Polizei Braunschweig teilte am Freitagnachmittag mit, dass der Mann „infolge multipler Verletzungen und Vorerkrankungen“ verstorben ist. (ck)