Braunschweig 

Gisele Oppermann: „Adam sucht Eva“ hat für sie jetzt heftige Konsequenzen – „einfach nur widerlich“

Gisele Oppermann zog bereits im Jahr 2011 gegen Sabrina Lange vor Gericht. (Archivbild)
Gisele Oppermann zog bereits im Jahr 2011 gegen Sabrina Lange vor Gericht. (Archivbild)
Foto: dpa

Viel Feedback hat Gisele Oppermann aus Braunschweig nach ihrer Teilnahme bei „Adam sucht Eva“ bekommen.

Dass das nicht nur positiv ausgefallen ist, berichtet sie jetzt in ihrer Story bei Instagram. Worte, die Gisele Oppermann nicht leicht gefallen sind.

Gisele Oppermann: Nach „Adam sucht Eva“ – sie wird belästigt

So erklärt die 34-Jährige auf Instagram, sie öffne jede Nachricht persönlich und habe niemanden, der sie vorwarnt, wenn mal etwas von Hatern dabei ist.

„Worum geht's, um nette Bildchen, die einem geschickt werden und, dass man sich danach echt unwohl fühlt. Ich finde es nicht in Ordnung, sowas macht man nicht“, sagt sie.

Sie zeigt einen Screenshot einer Nachricht, in der ein „Dickpic“ enthalten ist. Darunter steht: „Sei nicht sauer wegen dem Bild, Süße. Ich hab dich auch nackt gesehen und wenn es erstmal nur bei „Adam sucht Eva“ im Fernsehen. Eventuell spüre ich deinen wunderschönen nackten Körper auch bald jeden Tag.“

----------------------

Mehr Promi-News:

Louisa Dellert überrascht mit trauriger Realität: „Am Limit“

Shopping Queen (VOX): Frau will shoppen gehen, dann passiert ihr ein Riesen-Missgeschick

„The Voice“: Fieser Diss gegen Marc Forster – der Juror reagiert beschämt: „Entschuldige bitte“

----------------------

Scheinbar ist sich dieser sogenannte „Fan“ der Tatsache nicht bewusst, dass er sich mit dem Versenden solcher Bilder strafbar macht. Denn: Das Versenden solcher Bilder stellt eine unaufgeforderte Verbreitung von pornographischen Schriften dar und ist damit laut Paragraf 184 des Strafgesetzbuches eine Straftat. Das gilt natürlich auch für Videos.

+++ Braunschweigerin bei „Adam sucht Eva“: Gisele Oppermann lässt ihren „Adam“ links liegen – sie hat nur für IHN Augen +++

Von ihrer Community wird Gisele Oppermann dagegen ehrlich unterstützt. Eine Followerin schrieb ihr eine ermutigende Nachricht: „Sowas Widerliches. Ich finde es super, dass du so ein Selbstbewusstsein hast und dort mitgemacht hast. Ich finde es einfach nur schade, dass die Hater und ekelhaften Menschen sich ihren tTeil nicht einfach denken können, statt dir sowas zu schreiben. Einfach nur niveaulos.“ (mw)

Mehr aus Braunschweig: Neuer Laden in der Stadt

Im Siegfriedviertel hat jetzt ein neuer Laden aufgemacht. In mehr als einer Hinsicht, ist er ganz besonders. Mehr dazu >>>hier.