Braunschweig 

Braunschweig: Raub-Serie erschüttert die Region – SIE könnten dafür verantwortlich sein

Hat die Raub-Serie in Braunschweig und der Region jetzt ein Ende? (Symbolbild)
Hat die Raub-Serie in Braunschweig und der Region jetzt ein Ende? (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Braunschweig. Hat die Raub-Serie in der Region jetzt ein Ende?

In den letzten Tagen haben Räuber ihr Unwesen in der Region getrieben und Tankstellen- und Getränkemarkt-Mitarbeiter in Angst und Schrecken versetzt. Auch in Braunschweig geriet eine Spielothek in den Fokus. Doch jetzt könnte den Ermittlern der entscheidende Schlag gelungen sein!

Braunschweig: Verfolgung über A39 – dann schlägt die Polizei zu

In der Nacht zu Montag haben zwei Männer in einer Spielothek in der Hansestraße in Braunschweig zugeschlagen. Gegen 1.42 Uhr bedrohten sie einen Mitarbeiter mit einer Waffe, um Geld zu erbeuten. Danach machten sie sich aus dem Staub und flüchteten auf die A39.

--------------------------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

----------------------------------------

Weil der Mitarbeiter sofort die Polizei alarmiert hatte, konnten die Beamten direkt die Verfolgung aufnehmen. Im Bereich der Abfahrt Thiede konnte die Polizei das Fahrzeug dann stoppen und die beiden Männer festnehmen.

Hat die Raub-Serie in Braunschweig, Helmstedt und Co. ein Ende?

Nach Angaben der Beamten handelt es sich bei ihnen um zwei Männer aus Helmstedter im Alter von 50 und 42 Jahren. Sie sollen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig einem Haftrichter vorgeführt werden. Auch weil die Beamten in der Nähe des Fluchtautos sowohl eine scharfe Waffe als auch Geld gefunden haben.

----------------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

Hauptbahnhof: DAS stört viele Pendler –„Zeit steht still“

Braunschweig ändert Ampeln – DAS ist hier jetzt anders!

Real: Eine Ära endet – doch wie geht es in DIESEM Markt weiter?

----------------------------------------

Es sei nicht auszuschließen, dass die Männer auch für die Überfälle verantwortlich sind, die in den vergangenen Tagen die Region erschüttert haben. Am Freitag (7. Januar) wurde eine Shell-Tankstelle in Königslutter (die ganze Geschichte liest du hier) überfallen. Nur einen Tag später traf es die eine Hem-Tankstelle (mehr liest du hier) in Helmstedt. Auch ein Getränkemarkt in Peine rückte an diesem Tag ins Visier der Räuber.

Aufgrund von Zeugenaussagen steht laut Polizei zumindest der Verdacht im Raum, dass die Helmstedter für die Raub-Serie verantwortlich sein könnten. (abr)