Helmstedt 

Helmstedt: Schon wieder Raubüberfall auf eine Tankstelle! Jetzt greift die Polizei zu DIESEM Mittel

In Helmstedt ist eine HEM-Tankstelle überfallen worden. (Symbolbild)
In Helmstedt ist eine HEM-Tankstelle überfallen worden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann

Schon wieder ein Raubüberfall auf eine Tankstelle. Schon wieder im Landkreis Helmstedt.

Erst am Freitagmorgen war die Shell-Tankstelle in Königslutter ausgeraubt worden. Jetzt hat es die HEM-Tankstelle in Helmstedt getroffen.

Helmstedt: Alle Menschen, die in der Nähe waren, sollen sich melden

Laut einem Bericht der Polizei in Helmstedt hatte der unbekannte Täter die Tankstelle am Samstagmorgen betreten. Sofort hatte er die Angestellte bedroht und sämtliches Bargeld gefordert.

++ Shell-Tankstelle Königslutter: Schock am Morgen! Dieser Mann versetzt eine Mitarbeiterin in Angst und Schrecken ++

Dann machte sich der Täter direkt wieder samt der Beute aus dem Staub und rannte in Richtung Schäferkamp. Als er aus dem Raum war, alarmierte die Frau direkt geistesgegenwärtig die Polizei.

---------------

Mehr aus Helmstedt:

Kreis Helmstedt: Autos stehen an roter Ampel - unglaublich, was ein Fahrer macht

Helmstedt: Fahrer kracht in Baumstumpf – und ist im Auto gefangen

Königslutter: Zeit mit Pferden zu verschenken! So will eine Frau Kinder zu Weihnachten glücklich machen

---------------

Doch auch als die Beamten sofort die ganze Gegend mit mehreren Streifenwagen absuchten, war von dem Täter nichts mehr zu sehen.

Die Beschreibung des Mannes fällt dürftig aus:

  • er war schlank
  • dunkel gekleidet
  • sprach mit einem osteuropäischen Akzent

Die Polizei hofft, dass der Täter in Nebenstraßen von Fußgängern oder Zeitungsausträgern gesehen worden ist, die dem Vorfall in diesem Moment keine Bedeutung zugemessen haben.

Deshalb bitten die Beamten nun alle Personen, die zwischen 6.30 Uhr und 7.10 Uhr in der Nähe des Tatortes waren, sich bei der Polizei in Helmstedt unter 05351/5210 zu melden. (mw)