Veröffentlicht inBraunschweig

Hund in Braunschweig: Tierhasser unterwegs – HIER solltest du auf deinen Vierbeiner aufpassen!

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

Schon wieder treiben offenbar Tierhasser in der Löwenstadt ihr Unwesen. Wenn du mit deinem Hund in Braunschweig unterwegs bist, solltest du also besonders aufpassen. Denn aktuell lauern Gefahren, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind und besondere Vorsicht gebieten.

Die Polizei berichtet von einem Fall, bei dem dein Hund in Braunschweig sein Leben hätte verlieren können. Jetzt wird nach einem Unbekannten gefahndet.

Hund in Braunschweig: Hier treibt ein Tierhasser sein Unwesen

Bereits am Dienstagabend wurden die Beamten der Polizei in Braunschweig in die Virchowstraße gerufen. Der Grund: Ein Zeuge hatte vorher beobachtet, wie ein Mann Mettbällchen auf dem Gehweg verteilt hatte.

Vor Ort stellten die Beamten schnell fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Leckerli wohl eher um eine lebensbedrohliche Mischung handelte.

——————-

Mehr Neuigkeiten für dich:

——————-

Denn der Unbekannte hatte die Mettbällchen nicht mit feinen Gewürzen, sondern mit Reißzwecken gefüllt. Als die Polizisten daraufhin die Umgebung absuchten, sammelten sie sage und schreibe 30 solcher Bällchen ein.

Sie hatten in Blumenkübeln, Hausecken und auf Grünflächen. Schnell wurden sämtliche Mettbälle eingesammelt und entsorgt. Glücklicherweise konnte der Zeuge den Mann, den er zuvor beobachtet hatte, beschreiben:

  • blonde Haare
  • schwarzer Rucksack
  • dunkle Kleidung
  • neongelbe Warnweste

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen und nimmt telefonisch Hinweise unter 0531/4763115 entgegen. (mw)