Braunschweig 

Tchibo in Braunschweig trifft überraschende Entscheidung! Laden verlässt Burgpassage viel früher als gedacht

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Eigentlich läuft der Mietvertrag noch bis März 2023 – doch Tchibo will der Burgpassage in Braunschweig offenbar schon früher als gedacht den Rücken kehren. Überraschenderweise!

Seit 2018 ist die Burgpassage geschlossen – damit sie umgebaut werden kann. Alle Läden haben Ausweichstandorte gesucht – bis auf Tchibo. Die Kette hatte sogar vor Gericht dafür gekämpft, bis zum Ende des Mitvertrags in der Burggasse bleiben zu können. Mit Erfolg.

Tchibo in Braunschweig: Überraschende Entscheidung!

Wer heutzutage durch die Burgpassage geht, spürt den Charme von einst kaum noch. Früher waren dort mehrere Geschäfte angeseidelt. Es herrschte Leben. Mittlerweile ist davon nichts mehr zu sehen. Nur Tchibo hielt seit 2018 stoisch die Stellung. Und das sollte eigentlich bis März 2023 noch so bleiben. Erst dann hätte der Investor mit den Umbauarbeiten beginnen können, um der Burgpassage einen neuen Charme zu verleihen.

Doch jetzt die überraschende Wende! Tchibo kehrt der Burgpassage doch schon früher als gedacht den Rücken. Das kündigt jetzt ein Schild an der Filiale an: Schon am 3. Mai soll Schluss sein!

--------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------

Doch Tchibo macht nicht endgültig zu, sondern wechselt nur in einen Ausweichstandort. Den findest du direkt um die Ecke in der Straße „Hutfiltern 7“ in Braunschweig. Am 12. Mai eröffnet Tchibo in der ehemaligen „Claire's“-Filiale. (abr/ck)