Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Offene Flammen am Dach! Frau kann sich nach draußen retten

braunschweig brand geitelde
Am Mittwochabend ist in Braunschweig-Geitelde ein Feuer ausgebrochen. Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. 

In Braunschweig hat es am Mittwochabend gebrannt.

Es gab offene Flammen im Dachbereich eines Wohnhauses im Braunschweiger Stadtteil Geitelde.

Braunschweig: Bewohnerin rettet sich ins Freie

Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben gegen 22 Uhr alarmiert. Die Bewohnerin hatte sich zuvor zum Glück bereits aus dem Haus retten können. Sie kam mit dem Schrecken davon.

Der Brand hatte sich unter einer Solartherme auf dem Dach entwickelt. Wieso war zunächst völlig unklar. Es qualmte heftig!

——————-

Mehr Themen aus Braunschweig:

——————-

Feuerwehrleute der Südwache sowie aus Geitelde und Stiddien waren am Abend im Einsatz. Unter anderem bekämpften sie das Feuer mit einer Drehleiter. Damit konnte das Dach teilweise geöffnet und der Brand so abgelöscht werden.

+++ Braunschweig: „Ohne Magnifest fehlt einfach was!“ Wie geht’s jetzt weiter? +++

Schaden nach Brand in Braunschweig wohl hoch

Der bei dem Brand im Südwesten von Braunschweig entstandende Schaden dürfte ziemlich hoch sein. Das Haus ist jetzt erst einmal nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz nach circa 3 Stunden beenden. Eine Brandwache blieb aber noch bis in die frühen Morgenstunden vor Ort und stelle sicher, dass kein neues Feuer ausbrach. Diese wurde von der Ortsfeuerwehr Geitelde gestellt.

Insgesamt waren 28 Kameraden der Feuerwehren im Einsatz. (ck, bp)