Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Schock-Szenen in der Straßenbahn! Ältere Frau ruft Polizei auf den Plan

Was sich in der Straßenbahn-Linie 5 in Braunschweig abgespielt haben soll, ist kaum zu fassen. Jetzt sucht die Polizei eine ältere Frau.

© picture alliance / Ole Spata/dpa | Ole Spata

Verbrechen: Warum Fahndungsfotos oft so spät gezeigt werden

In diesem Video erklären wir, warum es teilweise Monate dauern kann, bis die Polizei sich mit Fotos von gesuchten Personen an die Öffentlichkeit wendet.

Was sich in der Linie 5 in Braunschweig abgespielt haben soll, ist einfach schockierend. Eine ältere Frau soll es dabei auf eine 23-Jährige abgesehen haben.

Das Verhalten der Frau hat jetzt dafür gesorgt, dass sogar die Polizei Braunschweig ermittelt.

Braunschweig: Junge Frau erlebt Bahn-Schock

Wie die Polizei sagt, war die 23 Jahre alte Frau mit türkischer Herkunft bereits am 25. Januar in der Linie 5 in Richtung Weststadt unterwegs. Dabei fiel der jungen Frau schon nach ihrem Einstieg am Hauptbahnhof eine ältere Dame auf, die sie abwertend gemustert haben soll.

+++ DPD in Braunschweig: Zusteller über Bestell-Wahn! „Es wird zu einfach gemacht“ +++

Die junge Frau wollte dann am Donauknoten aussteigen. Die ältere Frau hätte dann auf sie eingeredet. Weil die 23-Jährige allerdings Kopfhörer im Ohr hatte, konnte sie nicht hören, was die Unbekannte sagte.

Doch als sie die Kopfhörer herausnahm, attackierte sie die ältere Dame sofort verbal. Sie habe die junge Frau rassistisch beleidigt. Die 23-Jährige fühlte sich in ihrer Ehre verletzt. Sie machte deutlich, dass das Verhalten nicht okay sei und sie die Polizei informieren will.

Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung

Die Unbekannte sei dann Am Queckenberg ausgestiegen und in Richtung Lechstraße gegangen. Die 23-Jährige erstattet anschließend Anzeige. Jetzt suchen die Beamten die Frau. Sie soll dabei zwischen 50 und 60 Jahre alt und ungefähr 1,63 Meter groß sein. Außerdem habe sie graue schulterlange Haare gehabt und eine Brille getragen. Ihre Kleidung sei dunkel gewesen.


Mehr News:


Mehrere Fahrgäste sollen die rassistischen Beleidigungen gehört haben. Außerdem habe der Unbekannten eine Frau gegenübergesessen, mit der sie sich unterhalten hätte. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Beleidigung und Volksverhetzung.

Wer hat die Gesuchte gesehen oder weiß, um wen es sich handelt? Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0531/476-2516 melden.