Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Hilfeschreie am Morgen! Wohnhaus steht in Flammen

Rettungsgasse

So bildest du sie richtig

Es hat in der Charlottenhöhe in Braunschweig gebrannt!

Die Feuerwehr rückte am Donnerstagmorgen zu einem Haus-Brand aus, bei dem eine ältere Dame aus Braunschweig verletzt wurde.

Braunschweig: Brand in der Charlottenhöhe – Gartenhaus steht in Flammen

Wie die Polizei auf Nachfrage von News38 bestätigt, hat am Donnerstagmorgen ein Wohnhaus in Vollbrand gestanden.

Gegen 8.45 Uhr rückten die Einsatzkräfte in die Charlottenhöhe aus. Nach ersten Informationen vor Ort hatte die Berufsfeuerwehr zuvor einen Einsatz in dem Krankenhaus Salzdahlumer Straße beendet und war so durch Zufall in der Nähe – daher waren sie schnell am Einsatzort.

Brand Braunschweig
Eine Braunschweigerin ist bei dem Feuer in Charlottenhöhe schwer verletzt worden. Foto: Jörg Koglin

Zum Glück. Mehrere Anwohner hatten Hilfeschreie gehört. Eine über 80-jährige Dame lebte in dem Haus, welches in dem Garten eines anderen Wohnhauses steht. Deshalb war das brennende Haus nicht von der Straße einsehbar.


So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

Die Dame wurde im Schlaf von den Feuer überrascht. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte sie sich von selbst aus den Flammen retten können – allerdings hatte sie leichte Verletzungen.

Braunschweig: Bewohnerin verletzt – Ermittlungen laufen

Aufgrund der starken Rauchentwicklung hatte sie viel Rauchgas eingeatmet, sodass sie verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Melverode und Geitelde im Einsatz. Das Haus wurde durch die Flammen unbewohnbar gemacht.


Mehr aus Braunschweig:

Peter Maffay in Braunschweig: Geburtstagsüberraschung für Rock-Legende! Plötzlich steht SIE auf der Bühne

Frau schockiert über DIESEN Zustand – jetzt reagiert die Stadt

Irre! Was dieser Mann in 30 Stunden geschafft hat, geht in die Geschichte ein


Warum das Feuer ausgebrochen ist, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen wurden jetzt aufgenommen.