Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Internationaler Star will in die Löwenstadt zurückkehren – mit großen Plänen

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Bei diesen Worten horchen viele Sportfreaks in Braunschweig auf: Ein internationaler Star plant eine Rückkehr in seine Heimatstadt.

Doch nicht etwa für seinen Ruhestand – der prominente Sportler hat große Pläne für Braunschweig. Vor allem die Stars der Zukunft sollen davon profitieren.

DIESER Sportler will nach Braunschweig zurückkehren

Es hat schon einige Sportler aus Deutschland zu den größten Vereinen der Welt gezogen – im Basketball gelten vor allem Dirk Nowitzki und der Braunschweiger Dennis Schröder als absolute Idole vieler Jugendlicher.

Die beiden Basketballer schafften den Sprung in die National Basketball Association (NBA). Während Nowitzki nach seiner Profi-Karriere in Amerika sesshaft wurde, plant Dennis Schröder nach Deutschland zurückzukehren – und sogar nach Braunschweig!


Die NBA-Karriere von Dennis Schröder auf einen Blick:

  • Oklahoma City Thunder (2018–2020)
  • Los Angeles Lakers (2020–2021)
  • Boston Celtics (2021–2022)
  • Houston Rockets (seit 2022)

„Vielleicht habe ich noch ein Haus in Italien oder Spanien, aber die Base wird in Braunschweig sein“, sagte der seit Jahren in der Nordamerika-Liga aktive Schröder in einem Interview des Magazins „Sports Illustrated“.

Dennis Schröder hat große Pläne für Braunschweig

Der 28 Jahre alte Point Guard, der am Donnerstag in Köln mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich in die EM startet, ist in Braunschweig geboren. „Wir haben viele Pläne dort, wollen vieles aufbauen“, sagte Schröder, der schon jetzt als Alleingesellschafter des Bundesligisten Löwen Braunschweig fungiert.

Dennis Schröder im Deutschland Trikot
NBL-Star Dennis Schröder plant nach Karriere-Ende wieder in seine Heimatstadt Braunschweig zurückzukehren. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Sascha Walther

„Wir wollen ein Basketballzentrum in Braunschweig aufbauen, mit Halle, medizinischer Abteilung, Fitnessstudio und so weiter. Mit dieser Facility könnten wir den Standort noch mal richtig pushen“, sagte Schröder. Zudem will der derzeit vereinslose NBA-Profi in Immobilien und Läden in seiner Geburtsstadt investieren, „um die Stadt ein bisschen unterhaltsamer zu machen“.


Mehr aus Braunschweig:

Hilfeschreie am Morgen! Wohnhaus steht in Flammen

Peter Maffay in Braunschweig: Geburtstagsüberraschung für Rock-Legende! Plötzlich steht SIE auf der Bühne

Frau schockiert über DIESEN Zustand – jetzt reagiert die Stadt


Aber man darf sich nicht zu früh freuen – denn mit seinen 28 Jahren ist er noch im besten Basketball Alter und zurzeit auf der Suche nach einem neuen Verein, wie der „NDR“ schreibt. Aus Medienberichten geht hervor, dass die Los Angeles Lakers ein erneutes Interesse für den Braunschweiger geäußert haben, nachdem er von 2020 bis 2021 bei dem Verein spielte. (dpa/red.)