Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Geistlicher sorgt für Wirbel – und lässt die Hüllen fallen

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Ein Video der Landeskirche Braunschweig sorgt derzeit für viel Wirbel!

Darauf zu sehen ist ein Geistlicher, der sich komplett entblößt – im positiven Sinne. Denn nicht nur die Menschen aus Braunschweig feiern die Aktion.

Braunschweig: SO offen hat man einen Pfarrer selten gesehen

Es ist eine bekannte Pose aus der Filmwelt: Ein wehender Umhang und den rausgestreckten Arm zum Zaubern kennt man so eigentlich nur von Harry Potter – doch ein Geistlicher aus Braunschweig hat die Idee für sein Instagram-Video geklaut.

Und das geht komplett durch die Decke! Aber eben nicht wegen des Bezugs zu dem wohl berühmtesten Zauberer der Welt – eher, weil er die Hüllen fallen lässt. Vikar Morten Hennebichler von der Landeskirche Braunschweig zeigt nämlich, was Pfarrer so unter dem Talar tragen. Dabei tritt er aus einer Kirchentür und öffnet seine Amtstracht. Das wird von der Instagram-Community ziemlich gefeiert.


Hier ein paar Kommentare:

  • „Cool, bei so einem Pastor wäre ich auch noch in der Kirche“
  • „Einfach großartig. Genau mein Humor!“
  • „Hahahaha, die Shorts.“ 
  • „Das war interessant und richtig witzig!“

Braunschweig: DIESES Detail bringt die Instagram-Community zum Lachen

Angefangen bei der lässigen rosa Short, über Norwegerpullover bis hin zum Businesshemd mit Krawatte ist fast alles dabei – aber vor allem die gelben Socken mit weißen Gänsen ziehen die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich. „Ok sorry, aber die Socken sind einfach zu geil!“, kommentiert eine Instagrammerin.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Idee stammt von dem Social Media-Team der Landeskirche Braunschweig und ist auf dem Instagram-Kanal der „Evangelische Perspektive“ zu sehen. „Das Video zeigt, dass wir als Kirche mit unserer medienvermittelten Kommunikation neue Wege gehen können und müssen“, so Kommunikationschef Michael Strauß.

Kirchen-Video aus Braunschweig eins der besten deutschlandweit

Mittlerweile haben mehr als 130.000 Personen das Instagram-Video schon gesehen – am Freitagvormittag gab es über 6.000 „Likes“ dafür. Durch die hohe Reichweite ist es eins der besten kirchlichen Videos deutschlandweit.


Mehr aus Braunschweig:


Auch Vikar Mortens Bekanntheitsgrad ist in Braunschweig durch die Decke gegangen. Er wird auf offener Straße selbst von Nicht-Kirchenmitgliedern erkannt und auf das Video angesprochen.