Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Ärger wegen falscher Briefzustellung reißt nicht ab! Jetzt äußert sich die Deutsche Post

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

In Braunschweig herrscht weiterhin Post-Frust. Einige Menschen in Braunschweig glauben, dass die Deutsche Post schlampt – und Briefe später zustellt.

Jetzt hat sich die Deutsche Post gegenüber der „Braunschweiger Zeitung“ zu den Vorwürfen geäußert.

Braunschweig: Deutsche Post kontert Kritik

Im Juli habe es tatsächlich krankheits- und urlaubsbedingt Ausfälle in Braunschweig gegeben, sagt die Post. Im August sei die Zustellung aber wieder „stabil“ gelaufen. Strukturell gebe es keine Probleme, sagte ein Sprecher der „Braunschweiger Zeitung“.

Post-Kunden hatten gesagt, dass sie montags so gut wie nie Briefe bekämen. Und auch an anderen Tagen bleibe der Briefkasten leer.

Deutsche Post Braunschweig Zustellerin
Vor allem im Süden von Braunschweig häufen sich die Beschwerden von wartenden Post-Kunden. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Der Post-Sprecher kontert: Heutzutage bekomme man halt nicht mehr täglich Post. Und: Inzwischen gebe es ja auch Mitbewerber.

Das sagt die Verbraucherzentrale

Immer mehr Online-Shopping und immer weniger Personal bei der Post – darin sieht die Verbraucherzentrale Niedersachsen dagegen ein Problem. Aber: Bei der Bundesnetzagentur sind nach deren Angaben zu wenig Beschwerden frustrierter Braunschweiger eingetrudelt, um die Zustellungen der Deutschen Post zu prüfen.


Mehr News aus Braunschweig:


Die Polizei Braunschweig spricht von einigen wenigen Fällen, in denen im vergangenen Jahr offenbar Post unterschlagen wurde. Was du in so einem Fall am besten machst und wie sich die Deutsche Post schon jetzt aufs Weihnachtsgeschäft vorbereitet, liest du bei der „Braunschweiger Zeitung“.

Mehr aus der Löwenstadt: Im „Kultviertel“ gibt es einen Neuzugang. Was du dort neuerdings schlemmen kannst, erfährst du hier!