Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Straßenbahn springt plötzlich aus dem Gleis – große Aufregung in der Nacht

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Große Aufregung in Braunschweig!

Da freut man sich schon auf den Feierabend und dann das: Auf der letzten Fahrt der Straßenbahnlinie 1 in Braunschweig ist der Zug in der Nacht zu Mittwoch an einer Weiche entgleist.

Bei dem Unfall verletzte sich zum Glück niemand. Die Straßenbahn musste aber aufwendig wieder auf die Gleise gebracht werden. Deswegen war der Verkehr in Braunschweig für etwa eine Stunde stark eingeschränkt.

Braunschweig: Straßenbahn entgleist

Nach ersten Informationen vor Ort entgleiste die Straßenbahn um etwa 1.30 Uhr auf der Verlängerung der Wolfenbütteler Straße ganz in der Nähe der Ausfahrt nach Melverode auf der A36. Im Zug selbst befand sich zu diesem Zeitpunkt kein Passagier mehr.


Das ist die Stadt Braunschweig:

  • ältesten Funde im Braunschweiger Land („Schöninger Speere“) haben ein Alter von etwa 300.000 Jahren
  • rund 249.000 Einwohner und 19 Stadtbezirke (Stand: Dezember 2021)
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • unter anderen wichtige Wahrzeichen: Braunschweiger Löwe als Wahrzeichen Heinrich des Löwen sowie die Türme der Andreaskirche
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

Die Verkehrsbetriebe und die Feuerwehr rückten aus, um die Straßenbahn wieder auf die Gleise zu heben Dafür musste die A36 für etwa eine Stunde stadtauswärts gesperrt werden. Mit einem Kran wurde der Zug schließlich angehoben und wieder auf die Spur gebracht.

Braunschweig
Braunschweig: Die entgleiste Straßenbahn musste mit einem Kran wieder auf die Gleise gehoben werden. Foto: Jörg Koglin

Mehr News aus Braunschweig:


Zu Verkehrseinschränkungen kam es zu dieser frühen Stunde kaum. Am frühen Mittwochmorgen konnte die A36 wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Mehr aus der Löwenstadt: Braunschweig: Kritik am Entlastungspaket! Laden-Betreiberin spricht Klartext