Gifhorn 

Gifhorn: Aus Real wird Kaufland – das ist der Plan!

Kaufland übernimmt den Real-Markt in Gifhorn. Jetzt ist klar, wie die Übernahme ablaufen soll. (Symbolbild)
Kaufland übernimmt den Real-Markt in Gifhorn. Jetzt ist klar, wie die Übernahme ablaufen soll. (Symbolbild)
Foto: imago/Gutschalk

Gifhorn. Am kommenden Samstag ist Schluss: Dann schließt der Real-Markt in Gifhorn zum letzten Mal seine Türen. Kaufland übernimmt die Filiale im Eyßelheideweg.

Jetzt hat Kaufland verraten, wie die Übergabe in Gifhorn ablaufen und was sich ändern soll.

Gifhorn: Aus Real wird Kaufland

Der Kracher: Schon am Mittwoch kommender Woche, also am 28. Juli, soll die neue Kaufland-Filiale in Gifhorn eröffnen. Ein sportlicher Plan. Am Samstag macht Real um 16 Uhr Feierabend, dann übernehmen die Umbauer den Markt.

+++ Kaufland-Kundin entsetzt über Werbung am Einkaufswagen: „Schafft diesen Mist endlich ab“ +++

Gleichzeitig wird neue Ware geliefert, die Obst- und Gemüseabteilung wird umgebaut und die Waagen- und Kassensysteme ausgetauscht. Die weiteren Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen sollen dann ab Mittwoch bei laufendem Betrieb durchgeführt werden, teilte Kaufland mit.

„Nach Abschluss dieser wird der Markt dem aktuellen, modernen Kaufland-Konzept mit niedrigen Regalen und übersichtlicher Gliederung entsprechen“, verspricht der Lebensmittelhändler.

------------------

Mehr Themen:

------------------

Das Sortiment soll rund 35.000 Artikel umfassen. Die Auswahl erstreckt sich dabei von Markenartikeln, Eigenmarken, Bio- und Fairtrade-Produkten über vegetarische und vegane Produkte bis hin zu laktose- und glutenfreien Artikeln. „Der Fokus liegt klar auf den Frische-Abteilungen Molkereiprodukte, Obst und Gemüse, Backwaren sowie auf den ansprechenden Frischetheken für Fleisch, Wurst, Fisch, Käse und Antipasti“, so Kaufland.

+++ Edeka in Niedersachsen: Wegen Tarifstreit – Konzern zieht überraschende Konsequenz +++

Gifhorn: Kaufland will alle Real-Mitarbeiter übernehmen

Der Markt in Gifhorn wird montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr geöffnet sein. Und das Beste zum Schluss: Kaufland übernimmt alle 140 Real-Mitarbeiter. (ck)