Veröffentlicht inGifhorn

Kreis Gifhorn: Fataler Volltreffer! Hunderttausende Liter Wasser fluten Straße

Gifhorn.jpeg
Ein Wasserschaden hat die Feuerwehr im Kreis Gifhorn auf Trab gehalten. Foto: Carsten Schaffhauser/ Samtgemeinde Meinersen

Meinersen. 

So hatte sich eine Baufirma die Arbeiten auf der Dalldorfer Straße in Meinersen im Kreis Gifhorn wohl nicht vorgestellt.

Die Firma wollte eine Glasfaserleitung legen. Doch dabei trafen die Arbeiter offenbar die Hauptwasserleitung im Kreis Gifhorn – mit Folgen!

Kreis Gifhorn: Tausende Liter Wasser fluten Straße

Wie die Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen berichtet, fluteten mehrere Hunderttausend Liter Leitungswasser am Mittwochnachmittag nicht nur die Dalldorfer Straße, sondern auch den Vorplatz der Polizei.

Besonders problematisch: Das Wasser drohte auch ins Gebäude der Polizei zu laufen. Die Feuerwehr rückte an, um der Polizei unter die Arme zu greifen.

Feuerwehr im Kreis Gifhorn hilft der Polizei

Die Einsatzkräfte öffneten die Schächte der Oberflächenwässerung und entfernten die Laubfangkörbe, damit das Wasser abfließen konnte. Der Wasserverband sperrte die Leitung ab. Dann konnte die Feuerwehr sich daran machen, das Wasser aus der Garage der Polizei zu holen.

——————

Mehr aus dem Kreis Gifhorn:

—————-

Knapp eine Stunde war die Feuerwehr im Einsatz. Der Wasserverband machte danach sofort an die Arbeit, die Leitung zu reparieren. (abr)

Ein paar Örtchen weiter können die Anwohner in Wasbüttel jetzt wohl ruhiger schlafen. Der mutmaßliche Feuerteufel aus Kreis Gifhorn scheint geschnappt zu sein! (Hier geht’s zum Artikel)