Veröffentlicht inGifhorn

Kreis Gifhorn: Durchsuchung! Ist ER der Feuerteufel?

Gifhorn.jpeg
Zwischen Gifhorn und Isenbüttel hat es in der Nacht von Freitag auf Samstag gebrannt. Foto: Aktuell24

Wasbüttel. 

Womöglich können die Menschen in Wasbüttel im Kreis Gifhorn jetzt ruhiger schlafen.

Monatelang hatte ein Feuerteufel in Wasbüttel und dem Raum Gifhorn für Angst und Schrecken gesorgt. Jetzt ist den Fahndern aus Gifhorn vielleicht der langersehnte Treffer gelungen.

Kreis Gifhorn: Feuerteufel soll aus Wasbüttel kommen

Zumindest präsentierten die Polizei Gifhorn und die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag nach 16 teils schweren Brandstiftungen einen Tatverdächtigen: Ein 19-Jähriger aus Wasbüttel könnte der Feuerteufel sein!

——————–

Mehr zum Thema:

——————–

Gifhorn: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Die Ermittler haben am Mittwoch seine Wohnung durchsucht und nach Angaben der Polizei Gifhorn auch mehrere „Beweismittel“ gefunden. Seit dem Sommer 2021 hatte es in Wasbüttel und andernorts immer wieder gebrannt.

Eine Polizeisprecherin betonte in dem Kontext, dass es sich bei dem 19-Jährigen nur um einen Verdächtigen handelt – „wir ermitteln da weiter“, hieß es.

Auch in Salzgitter gab es einen mutmaßlichen Ermittlungserfolg. Hier ging es um einen Schuss auf einen Linienbus. (Details liest du hier!) (ck)