Harz 

Harz: Flugzeuge kreisen über dem Wald – das steckt dahinter

Harz: Flugzeuge kreisen über dem Wald. (Symbolbild)
Harz: Flugzeuge kreisen über dem Wald. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Christian Grube

Auch im Harz freut man sich derzeit über Sonnenschein und Temperaturen bis zu 30 Grad. Während vielen das Sommerwetter gute Laune bereitet, trägt die Trockenheit und Hitze für den Harz auch einen entscheiden Nachteil mit sich.

Um diesem vorzubeugen, setzen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt jetzt auf den Einsatz von zwei kleinen Flugzeugen.

Harz: Trockenheit und Hitze – DAS könnte die Folge sein

Der Grund dafür: Das Landwirtschaftsministerium Niedersachsen zählte im Jahr 2020 rund 270 Waldbrände im ganzen Bundesland. Im Jahr 2019 waren es sogar 285.

Besonders wegen Trockenheit und tropischen Lufttemperaturen, die in Folge des Klimawandels zunehmend auftreten, sei die Waldbrandgefahr laut dem Ministerium im Vergleich zu den vorherigen Jahren deutlich angestiegen. Im Jahr 2017 wurden beispielsweise gerade einmal zwölf Waldbrände in Niedersachsen gezählt.

Besonders in Wäldern wie dem Harz ist daher höchste Vorsicht gefragt. Damit Waldbrände frühzeitig erkannt werden können, setzen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt auf den Einsatz von zwei kleinen Flugzeugen.

Harz: Flugzeuge kreisen über dem Wald – sie verhinderten bereits schlimme Folgen

Ab Donnerstag (17. Juni) sollen die mit einem Piloten, einem Beobachter und einem Förster bemannten Cessnas in einigen Gebieten der Bundesländer, wie beispielsweise dem Harz, ihre Routen abfliegen. Laut Thomas Friedhoff, Referent des Feuerwehrflugdienstes Niedersachsen, soll dabei nach Rauchbildung Ausschau gehalten und ein größerer Waldbrand somit schnellstmöglich verhindert werden.

+++ Unwetter im Harz: Schlamm- und Wassermassen überfluten Dorf – „Wir konnten nur noch zusehen +++

Wie der Referent verkündet, werden die Flieger in Lüneburg und Hildesheim abheben. Je nach Wetterlage und Waldbrandstufe fliegen sie dann fünf verschiedene Routen ab und können auch gezielt verdächtig erscheinende Gebiete in Augenschein nehmen.

-------------------------

Mehr News:

-------------------------

Im vergangenen Jahr hätten so 23 Brände in Niedersachsen frühzeitig entdeckt werden können. Je früher der Brand ausfindig gemacht werden könne, desto leichter fielen normalerweise die Löscharbeiten und desto geringer sei der Schaden an der Umwelt.

Am Donnerstag könnten die Maschinen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen zum ersten Mal in diesem Jahr starten. Das hänge davon ab, ob die Waldbrandstufe fünf erreicht werde. Insbesondere im Harz gelte dies allerdings als sehr wahrscheinlich. (dpa/mkx)